Traumtor von hinter der Mittellinie: Podolski-Hammer sorgt in Polen für Furore

Dominik Hager
Lukas Podolski kann es immer noch
Lukas Podolski kann es immer noch / SOPA Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Lukas Podolski lässt noch immer ein wenig Nostalgie aufkommen. Der Angreifer ist schließlich der einzige Spieler aus dem Kader der Heim-WM 2006, der auch heute noch aktiv ist. Zwar spielt der 37-Jährige “nur“ noch in der ersten polnischen Liga, doch auch dort zeigt er sein Können immer wieder. Am Samstag verzauberte er die Fans mit einem tollen Tor.


Es gibt wohl kaum einen Spieler in der Bundesliga-Geschichte, der so häufig für das Tor der Woche oder das Tor des Monats zur Wahl stand wie Lukas Podolski. Der Angreifer erzielte mit seiner linken Klebe zum Teil unfassbare Tore. Davon hat der 130–malige Nationalspieler offenbar auch gar nicht so viel verlernt. Freuen durften sich am Samstag darüber vor allem die Fans von Górnik Zabrze.

Prinz Poldi schnappte sich im Meisterschaftsspiel gegen Pogon Stettin den Ball hinter der Mittellinie und zog einfach mal ab. Der völlig perplext dreinblickende Schlussmann musste mit ansehen, wie der Ball über ihn hinweg in die Maschen flog.

Der Poldi-Hammer im Video

Was für eine unfassbare Szene! Das Tor zum 4:1 gegen den Tabellen-Vierten der polnischen Liga sorgte dafür, dass der zuletzt kriselnde Poldi-Klub einen Sprung auf Rang zehn machte. Für den ehemaligen deutschen Nationalspieler war es das vierte Saisontor im 13. Pflichtspiel. Hinzu kommen Stand jetzt sechs Assists. Gar nicht so schlecht für einen 37-Jährigen!

facebooktwitterreddit