90min
Transfer

Top 30: Bei diesen Stars läuft 2022 der Vertrag aus

Simon Zimmermann
Kylian Mbappé ist nicht der einzige Star, bei dem 2022 der Vertrag ausläuft
Kylian Mbappé ist nicht der einzige Star, bei dem 2022 der Vertrag ausläuft / FRANCK FIFE/Getty Images
facebooktwitterreddit

Du denkst, der Transfer-Sommer 2021 war heftig? Dann freu dich auf 2022! Die Fülle an großen Namen, deren Verträge kommendes Jahr auslaufen, ist riesig. Da kann man schnell mal den Überblick verlieren. 90min verschafft Abhilfe und zeigt dir 30 Topstars, die 2022 ablösefrei zu haben sein könnten.


1. Kylian Mbappé

FBL-FRA-LIGUE1-REIMS-PSG
Kylian Mbappé wird sich 2022 von PSG verabschieden / FRANCK FIFE/Getty Images

Der wohl prominenteste Free Agent im kommenden Sommer wird Kylian Mbappé sein. Seinen Vertrag bei PSG will er partout nicht verlängern - selbst ein kolportiertes Jahresgehalt von 45 Millionen Euro sorgt beim 22-Jährigen nicht für einen Sinneswandel.

Wo Mbappé ab 2022/23 spielen wird scheint jetzt schon klar: Der Weltmeister von 2018 wird sich seinen Traum von Real Madrid erfüllen.

2. Paul Pogba

Paul Pogba
Wo sieht Paul Pogba seine sportliche Zukunft? / Chris Brunskill/Fantasista/Getty Images

Auch Landsmann Paul Pogba kann sich im kommenden Sommer seinen Klub aussuchen. Man United arbeitet an einer Vertragsverlängerung - im Gespräch ist aber auch ein Wechsel zu PSG oder Real Madrid.

Bei Pogba scheint noch alles offen zu sein. Old Trafford, Santiago Bernabeu oder Parc de Princes?

3. Leon Goretzka

Leon Goretzka
Leon Goretzka steht vor einer Vertragsverlängerung beim FCB / Alexander Hassenstein/Getty Images

Stand jetzt, geht Leon Goretzka in sein letztes Vertragsjahr beim FC Bayern. Nach der Verlängerung mit Kumpel Joshua Kimmich deutet sich auch der Verbleib des 26-Jährigen an. Ein Vertrag bis 2026 steht im Raum.

Goretzka wechselte 2018 ablösefrei von Schalke 04 zum deutschen Rekordmeister, wo er sich mittlerweile als feste Größe etabliert hat.

4. Paulo Dybala

Paulo Dybala
Paulo Dybala ist unter Max Allegri wieder gefragt / Jonathan Moscrop/Getty Images

Nach dem Abgang von CR7 und der Rückkehr von Trainer Max Allegri ist Paulo Dybala im Angriff der Alten Dame wieder gefragt. Der Vertrag des Argentiniers bei Juve läuft aber im kommenden Sommer aus.

Beide Seiten scheinen an einer Verlängerung interessiert zu sein. Tendenz: Dybala bleibt in Turin.

5. Pedri

Pedri
Barça will um Pedri die Zukunft einläuten / Soccrates Images/Getty Images

Die Post-Messi-Ära in Barcelona hat begonnen. Und trägt erhebliche Sparmaßnahmen mit sich. Youngster Pedri soll künftig eines der Gesichter der Katalanen werden. Der Dauerläufer geht offiziell in sein letztes Vertragsjahr.

Große Sorgen muss man sich bei Barça aber nicht machen. Der Klub hat eine vereinsseitige Option, den Vertrag mit Pedri um zwei Jahre zu verlängern. Diese wird man auch zu 100 Prozent ziehen.

6. Lorenzo Insigne

SSC Napoli v Venezia FC - Serie A
Lorenzo Insigne ist in Neapel eine Institution / MB Media/Getty Images

Das Napoli-Eigengewächs geht ebenfalls ins letzte Vertragsjahr. Mit 30 Jahren geht der 1,63m kleine Außenstürmer langsam aber sicher auf seinen Karriereherbst zu. Will Insigne noch einmal zu einem Topklub wechseln oder bleibt er seiner Liebe treu?

Vieles spricht dafür, dass der italienische Europameister seine Karriere in Neapel fortsetzt.

7. Andrej Kramaric

Andrej Kramaric
Andrej Kramaric kann sich seinen neuen Klub aussuchen / Simon Hofmann/Getty Images

Bis zuletzt ließ Andrej Kramaric seine Zukunft in Hoffenheim offen. Am Ende blieb der 30-jährige Kroate im Kraichgau. Es dürfte seine letzte Saison bei der TSG werden. Im kommenden Jahr kann der Angreifer nach 5,5 Jahren im Klub ablösefrei wechseln.

Dann werden sich viele große Klubs um Kramaric bemühen. In Hoffenheim hat er konstant gezeigt, dass er zu den besten Offensivspielern der Bundesliga gehört.

8. Ousmane Dembélé

Ousmane Dembele
Wohin führt der Weg von Dembouz? / Quality Sport Images/Getty Images

Auch vier Jahre nach seinem Wechsel zu Barça kommt Dembouz einfach nicht konstant ins Rollen. In einem Jahr läuft Dembélés Vertrag nun aus. Sein Marktwert ist ob der vielen Verletzungen von einst 120 Millionen Euro auf 50 Millionen Euro gesunken.

Dennoch strebt Barça eine Verlängerung an. Die Gespräche für einen neuen Zweijahresvertrag laufen. Schließlich kann man es sich finanziell nicht leisten, den einstigen Mega-Transfer (bis zu 145 Mio. Euro) ablösefrei ziehen zu lassen.

9. Franck Kessié

Franck Kessie
Franck Kessié sieht seine Zukunft bei Milan / Marco Luzzani/Getty Images

Der 24-jährige Ivorer hat sich im zentralen Mittelfeld der Rossoneri zu einem unverzichtbaren Leistungsträger entwickelt. Kessié hat wohl die beste Saison seiner Karriere hinter sich und damit viel Interesse geweckt.

Während Milan alles daran setzen wird, Kessié zu halten, dürften dem 24-Jährigen einige Angebote ins Haus flattern. Der Ivorer hat zuletzt aber betont, dass die AC seine ganz große Liebe ist. Tendenz: Kessié verlängert.

10. Lorenzo Pellegrini

Lorenzo Pellegrini
Lorenzo Pellegrini ist Leistungsträger bei der Roma / Francesco Pecoraro/Getty Images

Das Roma-Eigengewächs steuert auf den Höhepunkt seiner Karriere zu. Im zentralen Mittelfeld der Giallorossi zieht der 25-jährige Italiener die Fäden. Potenziell wäre Pellegrini ein Mann für die ganz großen Klubs.

José Mourinho wird sich aber gegen einen ablösefreien Abschied stemmen. Und auch Pellegrini dürfte an einer Verlängerung mit seinem Herzensklub interessiert sein.

11. Marcelo Brozovic

Marcelo Brozovic
Marcelo Brozovic wurde schon mit den Bayern in Verbindung gebracht / Nicolò Campo/Getty Images

Im Inter-Mittelfeld gab Brozovic in der Meister-Saison den Takt an. Der 28-Jährige wurde zuletzt auch lose mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Um seine Zukunft dürfte es spannend bleiben.

Inter wird mit aller Macht versuchen, den Vertrag zu verlängern, um einen ablösefreien Abschied 2022 zu vermeiden. Auf der anderen Seite wird das Interesse an Brozovic groß sein. Ausgang offen.

12. Andrea Belotti

Andrea Belotti
Torino-Kapitän Andrea Belotti / Gabriele Maltinti/Getty Images

Der Mittelstürmer war beim EM-Sieg von Italien Backup für Ciro Immobile. In der Serie A stürmt Belotti seit sechs Jahren für den FC Turin und trifft regelmäßig. Wagt der 27-Jährige im Sommer 2022 noch einmal den Sprung zu einem größeren Klub?

Der 39-fache Nationalspieler dürfte ein Thema bei allen Topteams der Serie A werden. Auch in die Premier League könnte der kantige Mittelstürmer gut passen.

13. Niklas Süle

Niklas Suele
Die Saison 2021/22 wird für Niklas Süle entscheidend / Boris Streubel/Getty Images

Make it or break it - heißt es für Niklas Süle in diesem Jahr beim FC Bayern. Die Zweifel am Innenverteidiger waren vor der Saison groß. Im letzten Vertragsjahr soll er beweisen, dass er gut genug ist, um Stammspieler beim FCB zu sein.

Ob der Vertrag verlängert wird oder Süle selbst lieber wechseln möchte, ist bislang noch offen. Die Zusammenführung mit Förderer Julian Nagelsmann könnte das Pendel am Ende pro FCB-Verbleib ausschlagen lassen.

14. Andreas Christensen

Andreas Christensen
Andreas Christensen hat sich bei den Blues längst etabliert / Michael Regan/Getty Images

Christensen spielte schon in der U18 für die Blues. Nach einer zweijährigen Leihe nach Gladbach trägt der 25-jährige Däne seit 2017 wieder das Chelsea-Trikot. Unter Thomas Tuchel gehört er zum erweiterten Stammpersonal.

Chelsea wird stark an einer Vertragsverlängerung interessiert sein, hat aber noch weitere Baustellen...

15. Antonio Rüdiger

Antonio Rudiger
Antonio Rüdiger hat die Qual der Wahl / Michael Regan/Getty Images

...auch Antonio Rüdigers Vertrag läuft kommenden Sommer aus. Um den deutschen Nationalspieler rankten sich in den letzten Monaten einige Wechselgerüchte. Seit Tuchel an der Stamford Bridge das Sagen hat, gehört Rüdiger aber wieder zum festen Stamm.

Rüdiger muss sich zwischen einigen Topklubs und einem Chelsea-Verbleib entscheiden. Hier dürfte Tuchel ein wichtiger Faktor bei seiner Entscheidung sein. Tendenz: Rüdiger verlängert.

16. Alexandre Lacazette

Alexandre Lacazette
Alexandre Lacazettes Zeit bei den Gunners läuft ab / Robbie Jay Barratt - AMA/Getty Images

Arsenal wollte den Angreifer am liebsten schon in diesem Sommer loswerden. Ein passender Abnehmer fand sich jedoch nicht. Der 30-jährige Franzose wird ziemlich sicher 2022 ablösefrei wechseln.

Es sei denn, die Gunners finden im Winter 21/22 einen Abnehmer. Das dürfte aber schwierig werden.

17. Gareth Bale

Gareth Bale
Gareth Bale ist unter Ancelotti wieder Stammspieler / Soccrates Images/Getty Images

Gareth Bale ist wieder ein Königlicher. Zumindest für ein Jahr. Und unter Carlo Ancelotti ist der 32-jährige Waliser auch wieder gefragt. Kommt es zwischen Bale und Real Madrid doch noch zum Happy End?

Zumindest versöhnlich könnte der Abschied werden. Über die Saison hinaus wird Bale in Madrid aber keine Zukunft haben. Es bleibt spannend, wohin es den Stürmer dann zieht.

18. Isco

Isco Alarcon
Isco darf wieder häufiger ran / Soccrates Images/Getty Images

Auch Isco profitiert bei Real Madrid von der Rückkehr Ancelottis. Unter Zinedine Zidane war der 29-Jährige kaum gefragt. Carletto baut wieder häufiger auf den Offensivmann.

Schwer zu sagen, ob Isco seinen Vertrag bei den Königlichen noch einmal verlängert - und die Königlichen das überhaupt wollen. Die Transfer-Pläne in Madrid sind groß. Nach Camavinga sollen nächstes Jahr Mbappé, Pogba und auch Haaland kommen. Da bleibt für Isco wohl eher kein Platz mehr übrig. Tendenz: Isco wechselt 2022 nach England.

19. Sergi Roberto

Sergi Roberto
Sergi Roberto ist ein waschechtes Eigengewächs / Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images

Das ganze Fußballer-Leben hat Sergi Roberto im Barça-Trikot verbracht. Kommenden Sommer läuft der Vertrag des Eigengewächses aus. Wagt er mit 29 Jahren ein neues Abenteuer?

Eher fraglich. Sowohl Barça als auch Roberto dürften stark an einer Vertragsverlängerung interessiert sein.

20. Corentin Tolisso

Corentin Tolisso, Serge Gnabry
Corentin Tolisso wird die Bayern 2022 verlassen / Joern Pollex/Getty Images

Bei Tolisso ist die Ausgangslage komplett anders. Die Bayern hätten den Franzosen am liebsten diesen Sommer verkauft. Nun geht der 27-Jährige aber in München ins letzte Vertragsjahr.

Spätestens 2022 werden sich die Wege trennen. Zu unglücklich war Tolissos Zeit beim Rekordmeister.

21. Luka Modric

Luka Modric, Nacho Fernandez
Ist die Saison 21/22 Modric' Abschiedstournee? / Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images

Um ein Jahr hat der Altmeister bei Real Madrid verlängert. 2022 läuft das Arbeitspapier des bald 36-Jährigen erneut aus.

Modric dürfte also in seine letzte Spielzeit bei den Blancos gehen. Mit Eduardo Camavinga ist der potenzielle Nachfolger bereits verpflichtet worden.

22. Matthias Ginter

Thomas Mueller, Matthias Ginter
Matthias Ginter war an den letzten Transfer-Tagen auch ein Thema in München / Joosep Martinson/Getty Images

Matthias Ginter war einer der Bundesliga-Spieler, um den es im Sommer 2021 die meisten Spekulationen gegeben hat. Am Ende blieb der Nationalspieler in Gladbach, ohne seinen Vertrag bei den Fohlen zu verlängern.

Trotz finanzieller Sorgen wird Max Eberl alles versuchen, um Ginter eine gutes Angebot unterbreiten zu können. Dem stehen weiterhin alle Optionen offen. Die Chancen der Fohlen stehen dennoch nicht schlecht.

23. James Rodriguez

James Rodriguez
James Rodriguez ist bei Everton nicht mehr wirklich glücklich / Robbie Jay Barratt - AMA/Getty Images

Jetzt wo Carlo Ancelotti nicht mehr sein Trainer bei Everton ist, scheint James Rodriguez nicht mehr all zu viel Lust auf einen Verbleib bei den Toffees zu haben.

Mit Ablauf des Vertrages zeichnet sich ein Wechsel des 30-jährigen Kolumbianers ab. Dumm nur, aus Sicht von James, dass Everton die Option besitzt, den Kontrakt um ein Jahr zu verlängern. Tendenz: Everton zieht die Option und versucht für den Spielmacher eine Ablöse einzustreichen.

24. André Onana

Andre Onana
Andre Onana ist noch bis November zum Zuschauen verdammt / BSR Agency/Getty Images

Bis Anfang November ist André Onana noch wegen eines Dopingvergehens gesperrt. Ob der 25-jährige Schlussmann nochmals für Ajax zwischen den Pfosten steht, bleibt abzuwarten.

All zu häufig dürfte das jedenfalls nicht mehr der Fall sein. Spätestens mit Ablauf seines Vertrages wird das ehemalige Barça-Eigengewächs wechseln.

25. Boubacar Kamara

Boubacar Kamara
Boubacar Kamara gehört zu den Juwelen der Ligue 1 / Eurasia Sport Images/Getty Images

Der französische U21-Nationalspieler kommt aus der Jugend von Olympique Marseille und hat sich bei OM zum Führungsspieler entwickelt. Im kommenden Sommer kann er seinen Jugendklub verlassen.

Kamara kann im defensiven Mittelfeld oder in der Innenverteidigung spielen. Spätestens 2022 wird er OM verlassen. Möglich wäre dabei, dass er zuvor nochmals verlängert, um dem Klub eine Ablöse zu ermöglichen.

26. Luis Suarez

Francis Coquelin, Luis Suarez
Auch im hohen Fußballer-Alter noch treffsicher: Luis Suarez / Soccrates Images/Getty Images

Von Barça verschmäht, von Atletico aufgenommen. Mit dem Meistertitel konnte es Suarez seinem Ex-Klub dann auch noch genüsslich heimzahlen. Jetzt geht er ins zweite und damit letzte Vertragsjahr bei den Rojiblancos.

Knipst der 34-Jährige auch diese Saison konstant weiter, dürfte es auf eine Verlängerung um ein weiteres Jahr hinauslaufen.

27. Denis Zakaria

Denis Zakaria
Denis Zakaria spielt weiter für die Fohlen / Maja Hitij/Getty Images

Denis Zakaria wollte Gladbach in diesem Sommer verlassen. Ein passendes Angebot für den Schweizer Nationalspieler scheint es aber nicht gegeben zu haben. In Gladbach war Zakaria neben Ginter DAS Dauerthema. Und wie bei Ginter stehen die Fohlen nun vor einem Problem.

Um Zakaria nicht ablösefrei ziehen lassen zu müssen, braucht es eine Vertragsverlängerung. Für Zakaria würde diese mehr Sicherheit bringen - allerdings könnte sie im kommenden Sommer einem Wechsel erneut im Wege stehen. Ausgang: offen.

28. Angel Di Maria

Angel Di Maria
Angel Di Maria ist und bleibt ein wichtiger Baustein im PSG-Team / John Berry/Getty Images

Seit nunmehr sechs Jahren ist Angel Di Maria auf der rechten Offensiv-Seite von PSG gesetzt. Mit dem neuen "Dream Team" geht es für den 33-jährigen Argentinier ins letzte Vertragsjahr. Allerdings soll es eine Vertragsoption geben, wodurch das Arbeitspapier nochmals um zwölf Monate ausgedehnt werden kann.

Bringt Di Maria weiter seine Leistung, wird er mindestens bis 2023 bei PSG bleiben.

29. Jesse Lingard

Jesse Lingard
Jesse Lingard ist zurück bei den Red Devils / Malcolm Couzens/Getty Images

Ein gutes halbes Jahr. So kann man die Leihe von Jesse Lingard zu West Ham beschreiben. Der 28-Jährige blühte bei den Hammers wieder mächtig auf, musste nun aber zurück zu Man United, wo er keine besonders guten Aussichten hat.

Lingaard wird in der Premier League kommendes Jahr eine ganz heiße Transfer-Aktie. Womöglich schon im Winter.

30. Federico Bernardeschi

Federico Bernardeschi
Ob Federico Bernardeschi eine Zukunft bei Juve hat? / Marco Canoniero/Getty Images

Auch Juves Federico Bernardeschi durfte sich mit Italien über den EM-Titel freuen. Bei der Alten Dame ist der 27-Jährige meist nur Reservist. Entsprechend fraglich ist seine Zukunft in Turin.

Die neue Saison ist für Bernardeschi wegweisend. Liefert er nicht konstant ab, kommt es im Sommer 2022 zur Trennung.

facebooktwitterreddit