90min
Transfer

Internationaler Transfermarkt: 10 aktuelle Top-Gerüchte im Check

Simon Zimmermann
Jun 11, 2021, 11:08 AM GMT+2
10 Gerüchte, 10 Checks, 10 Einschätzungen
facebooktwitterreddit

Kurz vor der EM kocht die internationale Gerüchte-Küche hoch. Einige Klubs wollen am liebsten vor Turnierstart anvisierte Transfers eintüten, so manch ein Spieler hofft auf der großen Bühne seinen Marktwert noch steigern zu können. Hier sind zehn brandheiße Transfer-Gerüchte aus den internationalen Topligen im Check:

1. Lautaro Martinez vor Inter-Abschied?

Lautaro Martinez
Lautaro Martinez spielt mit Argentinien die Copa America / Pool/Getty Images

Eigentlich fühlt sich Lautaro Martinez nach eigener Aussage bei Inter Mailand pudelwohl. Und eigentlich erklärte er vor einigen Wochen auch, dass er seinen bis 2023 gültigen Vertrag beim italienischen Rekordmeister verlängern werde. Doch das 'eigentlich' wird immer größer. Der Berater des argentinischen Angreifers erklärte nun, dass die Verhandlungen mit Inter über eine Verlängerung gescheitert seien. Martinez würde es gefallen, für Barça aufzulaufen, schickte er hinterher.

Mit den Katalanen wurde er schon im letzten Sommer heftig in Verbindung gebracht. Ein Deal scheiterte wohl vor allem am Geld. Und das kann Barça ein Jahr später eigentlich noch weniger haben. Doch die Sparzwänge bei der Nerazzurri könnten die Situation drastisch ändern. Kommt es 2021 zum Blockbuster-Transfer?

90min-Einschätzung: Aktuell läuft es darauf hinaus, dass Inter mit Martinez nicht verlängert. Aus Vereinssicht wäre ein Verkauf in diesem Sommer finanziell am lukrativsten. Ob sich ein Abnehmer findet, der 80 Mio. Euro + auf den Tisch legt, ist aber fraglich. Barça kann sich eine Ablöse in diesen Sphären eigentlich nicht leisten. Aber auf der Insel soll es aber ja noch den ein oder anderen Klub geben, der einen Stürmer sucht...

2. Bleibt Sergio Ramos doch bei Real Madrid?

Sergio Ramos
Bleibt der Kapitän ein Königlicher? / Quality Sport Images/Getty Images

Der Abschied von Sergio Ramos schien eigentlich schon beschlossene Sache zu sein. Folgt jetzt doch die Kehrtwende? Wie die Marca berichtet, soll Ramos nun doch einer Verlängerung um ein Jahr und einer Gehaltskürzung um zehn Prozent zugestimmt haben. Der 35-Jährige scheint ein Königlicher bleiben zu wollen.

90min-Einschätzung: Ein Abgang im Unguten wäre der Klub-Legende unwürdig gewesen. Beide Seiten einigen sich auf einen neuen Einjahres-Vertrag, an dessen Ende Ramos seine Karriere noch einmal in Übersee ausklingen lassen kann. David Beckham lässt aus Miami grüßen.

3. Wohin zieht es Achraf Hakimi?

Achraf Hakimi
Achraf Hakimi soll Inter schon wieder verlassen / Jonathan Moscrop/Getty Images

Gleich im ersten Jahr bei Inter holte die ehemalige BVB-Raktete Achraf Hakimi den Scudetto und überzeugte nach anfänglichen Problemen auf ganzer Linie. Dennoch steht schon wieder die Trennung bevor - Inter braucht Kohle. Hakimi wird diese bringen. PSG bietet 60 Millionen Euro, Chelsea plant laut Fabrizio Romano noch dazwischenzugrätschen. Der angedachte Verkaufspreis beläuft sich auf 80 Millionen Euro.

90min-Einschätzung: Hakimi geht - wohin ist noch völlig offen. Wegen des größeren Bedarfs könnte PSG aktuell leicht in der Pole Position sein.

4. Tyler Adams auf die Insel?

Tyler Adams
Trotz Arsenal-Interesse wird Tyler Adams wohl bei RBL bleiben / Boris Streubel/Getty Images

Arsenal will Rechtsverteidiger Hector Bellerin zu (Ablöse-)Geld machen. Als Ersatz scheinen die Gunners Tyler Adams ins Visier genommen zu haben, berichtet das sehr zuverlässige britische Portal The Athletic. Der US-Boy von RB Leipzig kann sowohl auf der rechten Seite als auch im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden.

Bei einem Vertrag bis 2025 und einem Marktwert von 20 Millionen Euro müsste Arsenal aber ordentlich in die Taschen greifen. Ohnehin ist es fragwürdig, ob Adams überhaupt wechseln möchte. In Leipzig entwickelte er sich zum erweiterten Stammspieler, mit Jesse Marsch kommt ein Landsmann als Chefcoach. Anders als in Leipzig müsste er in London der europäischen Fußball-Bühne fern bleiben.

90min-Einschätzung: No Deal at all!

5. Olivier Giroud doch noch zur Rossoneri?

Olivier Giroud
Wechselt Olivier Giroud nach der EM zu Milan? / Aurelien Meunier/Getty Images

Vom Abstellgleis wieder runter und zurück. So ähnlich könnte es mit Oliver Giroud und Chelsea laufen. Der Torjäger-Routinier schien bei Tuchels Blues nicht mehr gefragt und vor einem ablösefreien Abschied zu stehen. Dann verkündete Chelsea überraschend die Verlängerung um ein Jahr. Eine entsprechende Vertragsoption sei schon im April gezogen worden.

Aus Chelsea-Sicht wohl nur ein Move, um noch ein bisschen Ablöse für den 34-Jährigen zu kassieren. AC Mailand soll laut Telegraph 3,5 Millionen Euro bieten.

Alles zum Milan-Buhlen bei Giroud gibt es hier

90min-Einschätzung: Giroud und Milan würde super passen. Chelsea dürfte bei entsprechender Ablöse Verkaufsbereit sein. Deal incoming!

6. Miralem Pjanic zurück zur Alten Dame?

Miralem Pjanic
Miralem Pjanic will zurück zur alten Liebe / Quality Sport Images/Getty Images

Eine neue Liebe kann schnell verglühen - und die Sehnsucht nach der alten wecken. So geschehen offenbar bei Miralem Pjanic. Der 31-Jährige kommt unter Barça-Coach Ronald Koeman kaum bis gar nicht zum Zug. Dumm nur, aus Pjanic' Sicht, dass Koeman bei den Katalanen bleibt. Laut dem gut informierten katalanischen Radiosender RAC1 hofft Pjanic im Sommer auf eine Juve-Rückkehr. Demnach stehe eine zweijährige Leihe im Raum. Bei Barça steht der Mittelfeldstratege noch bis 2024 unter Vertrag.

90min-Einschätzung: Dass Pjanic Barça verlassen will und wird, ist sehr realistisch. Dass man ihn für zwei Jahre verleiht, scheint dann aber eher fragwürdig zu sein. So oder so, Juves neuer alter Trainer Max Allegri dürfte ihn mit offenen Armen begrüßen.

7. Filip Kostic auf dem Weg zum italienischen Meister?

Filip Kostic
Filip Kostic hat bald Inter Mailand auf dem Rücken stehen / Pool/Getty Images

Während der eine Außenspieler (Hakimi) gehen soll, steht der andere vor der Ankunft. Inter und Filip Kostic sollen sich bereits einig sein, berichtet Sky. Demnach wird der Wechsel eingetütet, wenn Inter Hakimi verkauft hat und so über das nötige Cash verfügt. 20 bis 25 Millionen Euro sollen an die Frankfurter Eintracht überwiesen werden. Ziemliches Schnäppchen für einen Filip Kostic, oder?

Hier gibts alle Infos zu Kostic und Inter

90min-Einschätzung: Done Deal, sobald Hakimi Inter verlassen hat. Und mega schade für die SGE und die Bundesliga.

8. Jadon Sancho zu Man United: Done Deal?

Jadon Sancho
Ab nach Manchester heißt es für Sancho im Sommer - also höchstwahrscheinlich / Visionhaus/Getty Images

Die Ausgangslage ist klar: Manchester United will Jadon Sancho und Jadon Sancho will zu Manchester United. Lasset den Ablöse-Poker beginnen! Die Red Devils sind mit einem ersten Angebot in Höhe von rund 70 Millionen Euro schon mal abgeblitzt, schreibt die Bild. Der BVB soll 90 Millionen Euro plus Boni verlangen. Über den Sommer hinweg dürfte man sich aber einigen. Aus United-Sicht lieber heute als morgen. Der letzte Sommer dient als warnendes Beispiel.

Alles zum Sancho-Poker gibt es hier

90min-Einschätzung: Dieses Mal klappt es mit Sancho und Man United. Vielleicht für 90 Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen?

9. Marcus Thuram auf die Insel?

Marcus Thuram
Au revoir, Tikus? / Lars Baron/Getty Images

Tikus scheint schon wieder den Abflug zu machen. Nach zwei erfolgreichen Jahren am Niederrhein steht Thuram vor einem Wechsel auf die Insel. Die Tottenham Hotspur sollen das Ziel des 23-Jährigen sein. Wie RMC Sport berichtet, eine der zuverlässigsten Quellen aus Frankreich, genieße die Tikus-Verpflichtung bei den Spurs Priorität. Der neue Sportdirektor Fabio Paratici wolle den Gladbach-Jungstar als Ersatz für Steven Bergwijn, der im Nordosten Londons nicht überzeugen konnte. Wie hoch die mögliche Ablöse ausfallen könnte, ist offen. Bei einem Marktwert von 35 Millionen Euro und Vertrag bis 2023 dürfte bei den Fohlen aber die Kasse klingen.

Alles zum Spurs-Werben um Thuram gibt es hier

90min-Einschätzung: Machen die Spurs tatsächlich ernst und bieten etwas über 30 Millionen Euro, sollte der Deal festgezurrt werden.

10. Wie geht es weiter bei Robin Quaison?

Robin Quaison
Robin Quaison will sich mit Schweden bei der EM präsentieren / Michael Campanella/Getty Images

Nach vier Jahren in Mainz läuft der Vertrag von Robin Quaison bei den Rheinhessen aus. Wie es für den 27-jährigen Schweden weitergeht, ist komplett offen. Bei der fulminanten Mainzer Aufholjagd in der Rückrunde spielte der Offensiv-Allrounder eher eine Nebenrolle.

Jetzt will er die EM mit den Tre Kronor nutzen, um sich auf der großen Bühne zu präsentieren. "Vielleicht verlängere ich in Mainz, vielleicht wechsele ich. Innerhalb der Bundesliga, in eine andere große Liga... Ich weiß es noch nicht. Alles ist möglich und nichts unmöglich!", erklärte er vor einigen Wochen der Bild.

In seiner Heimat gibt es Gerüchte über das Interesse von Union Berlin. Der Conference-League-Teilnehmer sucht noch nach Verstärkung in der Offensive. Als ablösefreier Spieler mit Bundesliga-Erfahrung, der flexibel einsetzbar ist, würde Quaison gut ins Profil der Eisernen passen.

90min-Einschätzung: Quaison wird Mainz wohl verlassen. Spielt er eine gute EM, in die er wohl eher als Joker geht, könnte auch ein Wechsel ins europäische Ausland anstehen. Die Gerüchte um ein Interesse der Roma kann man aber eher vernachlässigen. Union Berlin dürfte nach dem Transfer der Eisernen von Andreas Voglsammer (ablösefrei, Bielefeld) kein Thema sein.

facebooktwitterreddit