Transfer

Perfekt: Galatasaray schnappt sich Lucas Torreira vom FC Arsenal

Simon Zimmermann
Lucas Torreira hat Arsenal endgültig verlassen
Lucas Torreira hat Arsenal endgültig verlassen / Christian Petersen/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Arsenal hat bestätigt, dass Mittelfeldspieler Lucas Torreira den Verein verlassen und sich dem türkischen Spitzenklub Galatasaray angeschlossen hat. In Istanbul hat der defensive Mittelfeldspieler für vier Jahre unterschrieben.


Der Uruguayer hatte sich im Emirates schnell einen Namen gemacht - er erzielte sogar ein Tor im Nordlondoner Derby gegen Tottenham - stand aber bald nicht mehr in der Startelf von Mikel Arteta und verbrachte einige Zeit auf Leihbasis bei Atletico Madrid und der Fiorentina.

Nun ist sein Abgang besiegelt und er schließt sich Galatasaray an, das auch den ehemaligen Napoli-Stürmer Dries Mertens verpflichtet hat.

In der Erklärung von Arsenal heißt es: "Jeder bei Arsenal dankt Lucas für seinen Beitrag während seiner Zeit bei uns. Wir wünschen Lucas und seiner Familie viel Gesundheit und Glück in ihrem neuen Kapitel bei Galatasaray."

Galatasaray selbst teilte mit, dass Torreira einen Vierjahresvertrag unterschrieben hat und Arsenal eine Ablösesumme von sechs Millionen Euro erhält.

"Es wurde eine Einigung mit dem Profifußballer Lucas Sebastian Torreira Di Pascua und seinem Verein The Arsenal Football Club PLC über den Transfer des Spielers erzielt. Demnach wird eine Ablösesumme von 6.000.000 Euro an den ehemaligen Verein des Spielers gezahlt", so die offizielle Mitteilung.

"Mit dem Spieler selbst wurde eine Vereinbarung für vier Spielzeiten getroffen, beginnend mit der Fußballsaison 2022/2023. Dementsprechend wird dem Spieler für jede Saison ein Netto-Saisongehalt von 2.750.000 Euro gezahlt", teilte Galatasaray weiter mit.


Alles zu Transfers & Gerüchten bei 90min

facebooktwitterreddit