Transfer oder Leihe? Atleticos João Félix vor Abgang

Franz Krafczyk
Bald auf der Insel? João Félix
Bald auf der Insel? João Félix / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Er sollte die große Sturmhoffnung werden: Atlético Madrids João Félix kann in seinem dritten Jahr nicht überzeugen. Beim 127-Millionen-Mann ergeben sich nun zwei Optionen.


Seine bisherige Saison in La Liga hat sich Atlético-Stürmer Félix wohl anders vorgestellt. In 13 Einsätzen kommt der Portugiese, der die Colchoneros einst über 127 Millionen Euro kostete, bislang auf magere vier Tore. Trainer Diego Simeone berichtete vor einigen Wochen zudem von einem Zerwürfnis mit dem 23-Jährigen.

Wechsel nach England rückt näher

João Félix wird schon seit längerer Zeit mit einem Wechsel in die Premier League in Verbindung gebracht. Das spanische Blatt Mundo Deportivo (via Sport Bild) geht nun von zwei Optionen aus: Entweder verlässt der Portugiese Atlético für ca. 140 Millionen, oder er wird verliehen.

Da es bislang kaum Interessenten gibt, die die geforderte Ablöse zahlen würden, scheint eine Leihe realistischer. Doch auch dieses Gesamtpaket läge bei 18 Millionen Euro, weshalb sowohl der FC Arsenal als auch Manchester United zögern.

Sollte kein Interessent bereit sein, das Geld zu zahlen, dürfte Atlético nicht mehr lange an den Forderungen festhalten. Ein Verbleib des Portugiesen ist spätestens nach dem Streit mit Simeone so gut wie ausgeschlossen. Daher kann man für den Stürmerstar nur hoffen, dass sich die Parteien spätestens im Sommer auf einen Transfer einigen, um die große Karriere nicht weiter zu gefährden.


Alles zu Atlético bei 90min:

facebooktwitterreddit