90min
Transfer

Stürmersuche auf Schalke: Kommt Julien Ngoy? Auch Hertha und HSV interessiert

Simon Zimmermann
Schlägt Julien Ngoy auf Schalke auf?
Schlägt Julien Ngoy auf Schalke auf? / BRUNO FAHY/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schlägt Schalke bei der Stürmer-Suche im Winter doch noch zu? Eine Spur führt offenbar nach Belgien. Der 24-Jährige Julien Ngoy soll das S04-Interesse geweckt haben. Damit sind die Knappen aber nicht alleine: Auch der HSV und Hertha BSC sollen am Belgier dran sein.


Zuletzt zeigte man sich auf Schalke in Sachen Wintertransfers zurückhaltend. Der Kader müsse im Januar nicht auf Teufel komm raus verstärkt werden, hieß es von den S04-Verantwortlichen. Kurz darauf schlugen die Knappen bei Andreas Vindheim zu. Der norwegische Außenverteidiger kommt per Leihe von Sparta Prag.

Kann Schalke Konkurrenz bei Julien Ngoy ausstechen?

Und auch in der Offensive könnte sich bis Ende Januar doch noch etwas tun. Nachdem jegliche Spuren bei der Stürmersuche erkaltet waren, schwappt nun ein Gerücht aus Belgien herüber. Das Portal Walfoot berichtet vom Interesse an Julien Ngoy von KAS Eupen.

Der 24-Jährige ist Mittelstürmer, kann aber auch im offensiven Mittelfeld und auf dem Flügel eingesetzt werden. Der ehemalige belgische U21-Nationalspieler wurde beim FC Brügge ausgebildet, ehe er in der U18 den Sprung nach England zu Stoke City wagte. Dort blieb ihm der Durchbruch allerdings verwehrt (sechs Premier-League-Einsätze). Über die Grasshoppers Zürich ging es 2020 zurück in die Heimat nach Eupen.

Auch HSV und Hertha sollen Interesse haben

Beim Tabellenzwölften der Jupiler Pro League steht Ngoy nur noch bis Sommer unter Vertrag. Schalke soll nicht der einzige interessierte Klub am 1,85 Meter großen Angreifer sein. Auch die Berliner Hertha, Ligarivale HSV, AS St. Etienne, HSC Montpellier, ein Klub aus der MLS sowie einige belgische Klubs sollen im Transfer-Rennen sein.

In Belgien wird Ngoy als "dribbelstark, schnell und technisch versiert" bezeichnet. Seine Statistiken wirken auf den ersten Blick aber recht überschaubar. Zehn Tore und drei Vorlagen konnte er in 55 Pflichtspielen für Eupen auflegen. In der laufenden Saison gelangen bei 20 Pflichtspielen nur vier Tore und zwei Vorlagen. Zum Stammpersonal gehörte Ngoy größtenteils dennoch.

Bei einem geschätzten Marktwert von 900.000 Euro und nur noch einem halben Jahr Rest-Vertragslaufzeit dürfte der Angreifer recht günstig und damit für Schalke bezahlbar sein.


Alles zu Schalke bei 90min

facebooktwitterreddit