90min
Transfer

Diese 15 Stars werden 2022 den Transfermarkt bestimmen

Jan Kupitz
Mbappé und Haaland sind 2022 die gefragtesten Spieler
Mbappé und Haaland sind 2022 die gefragtesten Spieler / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

90min zeigt 15 Stars, die 2022 auf den Markt kommen und das Transfergeschehen in den europäischen Topligen beherrschen könnten:

1. Erling Haaland

Erling Haaland
Erling Haaland / Matthias Hangst/GettyImages

Laut übereinstimmenden Medienberichten besitzt Haaland ab dem Sommer 2022 eine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro - nicht zuletzt deshalb wird der BVB-Star im kommenden Jahr der gefragteste Spieler auf dem Transfermarkt sein. Vor allem die englischen Topklubs und Real Madrid lecken sich schon jetzt die Finger.

2. Kylian Mbappé

Kylian Mbappe
Kylian Mbappé / Catherine Steenkeste/GettyImages

Nicht viel geringer wird der Trubel rund um Mbappé ausfallen. Der PSG-Star wollte eigentlich schon in diesem Sommer zu Real - 2022, wenn sein Vertrag nach derzeitigem Stand ausläuft, dürfte es dann soweit sein. Das letzte Wort scheint hier aber noch nicht gesprochen.

3. Dusan Vlahovic

Dusan Vlahovic
Dusan Vlahovic / Gabriele Maltinti/GettyImages

Einer der heißesten Spieler der Serie A kommt 2022 ebenfalls auf den Markt: Vlahovic hat der Fiorentina zu verstehen gegeben, dass er seinen bis 2023 datierten Vertrag nicht verlängern wird. Die Interessenten des serbischen Angreifers stehen bereits Schlange: unter anderem Juve, City und Tottenham würden Vlahovic gerne verpflichten, auch der BVB wurde schon vor Monaten als Abnehmer genannt.

4. Kingsley Coman

Kingsley Coman
Kingsley Coman / Matthias Hangst/GettyImages

Die Bayern würden den bis 2023 datierten Vertrag von Coman gerne verlängern - allerdings nicht zu den Bezügen, die sich der Franzosen vorstellen soll: Angeblich fordert der Flügelspieler bis zu 20 Millionen Euro pro Jahr. Rückt Coman nicht von diesen Forderungen ab, stehen die Zeichen im nächsten Jahr auf Trennung. In der Premier League scheint es Interesse am Bayern-Star zu geben.

5. Marcus Thuram

Marcus Thuram
Marcus Thuram / Joosep Martinson/GettyImages

Im Sommer gab es heiße Gerüchte über einen Thuram-Transfer zu Inter Mailand; Max Eberl bestätigte mittlerweile, dass eine konkrete Offerte der Nerazzurri vorlag. Nach der Saison dürfte die Wechselthematik wieder hochkochen - und dann könnten auch der BVB und Marco Rose mitmischen.

6. Franck Kessie

Franck Kessie
Franck Kessie / Nicolò Campo/GettyImages

Kessie ist eines der Gesichter von Milans Aufschwung, weshalb die Rossoneri lieber heute als morgen mit dem Ivorer verlängern würden. Doch laut italienischen Medien haben andere Topklubs ihren Hut in den Ring geworfen, um den 2022 ablösefreien Mittelfeldstar zu verpflichten: Neben PSG sind auch englische Klubs an 'Franck the tank' dran - da bahnt sich ein deftiges Wettbieten an.

7. Gareth Bale

Wales v Estonia - 2022 FIFA World Cup Qualifier
Gareth Bale / Athena Pictures/GettyImages

Die Karriere des schussgewaltigen Walisers befindet sich seit Jahren im Sinkflug - Schuld daran sind vor allem Verletzungsprobleme. Auch aktuell muss Bale wieder einmal pausieren. Eine Zukunft bei Real Madrid hat er über sein Vertragsende 2022 hinaus nicht. Mal schauen, welche Klubs dem Linksfuß noch einmal eine Chance anbieten werden.

8. Antonio Rüdiger

Antonio Rudiger
Antonio Rüdiger / James Williamson - AMA/GettyImages

Unter Thomas Tuchel ist Rüdiger wieder aufgeblüht. Der Chelsea-Trainer will laut 90min-Infos alles daran setzen, dass das Arbeitspapier des Verteidigers verlängert wird, doch beide Parteien liegen finanziell noch weit auseinander. Der FC Bayern, PSG, Real Madrid und wohl auch Juve haben Rüdiger längst auf ihrem Zettel.

9. Harry Kane

Harry Kane
Harry Kane / Visionhaus/GettyImages

Eigentlich war Kanes Wechsel schon in diesem Sommer erwartet worden, doch Manchester City biss sich die Zähne am eisenharten Daniel Levy aus. Kane akzeptierte, dass er den Spurs mindestens eine weitere Saison erhalten bleiben muss - 2022 dürfte es aber den nächsten Versuch geben, von den titellosen Londonern zu "fliehen".

10. Declan Rice

Declan Rice
Declan Rice / Julian Finney/GettyImages

Der beste Abräumer der Premier League ist reif für den nächsten Schritt. Sämtliche englische Topklubs würden Rice gerne in ihren Reihen sehen, doch West Ham fordert über 100 Millionen Euro für seinen Star. Wer macht so viele Scheinchen locker?

11. Denis Zakaria

Denis Zakaria
Denis Zakaria / Martin Rose/GettyImages

Nach seiner Verletzungspause kommt Zakaria mehr und mehr in Form, was die Gladbacher Borussia natürlich freut. Mit jeder guten Leistung steigt allerdings auch das Interesse an den Diensten des Schweizers, der nach derzeitigem Stand nur bis 2022 gebunden ist. Zakaria wird garantiert eines der heißesten Themen in der Bundesliga sein.

12. Raheem Sterling

Raheem Sterling
Raheem Sterling / BSR Agency/GettyImages

Unter Pep spielt Sterling nicht mehr die erste Geige, weshalb die Wechselgerüchte beim 26-Jährigen nicht abreißen. Der FC Barcelona wird immer wieder als potenzieller Abnehmer genannt - ob er sich Sterling leisten kann, steht aber auf einem anderen Blatt. Wie es für den Flügelstürmer (Vertrag bis 2023) weitergeht, wird spannend zu beobachten sein.

13. Niklas Süle

Niklas Süle
Niklas Süle / Alexander Hassenstein/GettyImages

Julian Nagelsmann hat Süle wieder zur Topform verholfen - dennoch steht eine Verlängerung beim FC Bayern in den Sternen. Zuletzt berichtete Sport1, dass ein ablösefreier Wechsel 2022 nach aktueller Lage am wahrscheinlichsten sei. An Interessenten dürften es jedenfalls nicht mangeln.

14. Timo Werner

Timo Werner
Timo Werner / Clive Rose/GettyImages

Zwischen Werner und Chelsea hat es auch nach über einem Jahr noch nicht wirklich gefunkt - die guten Ansätze, die der Angreifer gelegentlich aufblitzen lässt, reichen nicht, um sich bei einem Spitzenverein wie den Blues in die Stammelf zu spielen. An Romelu Lukaku führt ohnehin kein Weg vorbei; schafft Tuchel es nicht, Werner gewinnbringend zu integrieren, könnte auch er 2022 auf den Markt kommen.

15. Florian Neuhaus

Florian Neuhaus
Florian Neuhaus / Lars Baron/GettyImages

Neuhaus durchläuft seit Monaten ein Formtief, das ihm in den vergangenen Wochen sogar einen Bankplatz bei der Borussia beschert hat. Am Potenzial des 24-Jährigen bestehen im Grunde aber nur wenig Zweifel, weshalb es 2022 genügend Interessenten für ihn geben sollte - allen voran der FC Bayern soll heiß auf Neuhaus sein.

facebooktwitterreddit