Transfer

Meldung aus Italien: Transfer-Duell zwischen den Bayern und Inter um Lukaku?

Dominik Hager
Der FC Bayern soll an Romelu Lukaku interessiert sein
Der FC Bayern soll an Romelu Lukaku interessiert sein / Robin Jones/GettyImages
facebooktwitterreddit

Robert Lewandowski und Berater Pini Zahavi rennen weiterhin fleißig durch den Medienwald und erklären mit Nachdruck, dass das Kapitel FC Bayern beendet sei. Zwar zeigen die Bosse öffentlich noch immer keine Bereitschaft, den Angreifer abzugeben, jedoch ist abzusehen, wie die Geschichte enden wird. Der 33-Jährige wird die Münchner verlassen, wohingegen der FCB einen oder zwei Nachfolger präsentieren muss. Sehr fortgeschritten sollen die Gespräche mit Sadio Mané sein, jedoch steht offenbar auch Romelu Lukaku auf der Liste.


Romelu Lukaku hat beim FC Chelsea eine ziemlich unbefriedigende Saison hinter sich gebracht, in der er nur acht Premier-League-Tore erzielen konnte. Demnach ist auch bereits länger bekannt, dass Inter Mailand auf die Rückkehr des Belgiers hofft. Für die Nerazzurri dürfte eine Rückhol-Aktion jedoch finanziell kaum zu stemmen sein. Ganz im Gegensatz zum FC Bayern, der wohl durchaus die nötigen Mittel aufbringen könnte.

Italienischer Transferexperte berichtet: Bayern möchte Lukaku verpflichten

Laut Angaben des italienischen Transfer-Experten Giacomo Iacobellis sind die Münchner der große Konkurrent im Lukaku-Poker. Im Gegensatz zu Inter, das eine Leihe anstrebt, möchte der FC Bayern den Stürmer offenbar für drei Jahre fest verpflichten. Gespräche zwischen den Münchnern und den Vertretern des belgischen Nationalspielers soll es bereits diese Woche geben.

In der abgelaufenen Spielzeit hat Lukaku immer wieder verdeutlicht, wie unzufrieden er mit der Situation bei den Blues ist. An der Stamford Bridge scheint man hingegen noch nicht genau zu wissen, wie man mit dem Torjäger weiter verfahren soll. Klar ist aber auch, dass der 29-Jährige keineswegs günstig wäre, nachdem dieser erst in der vergangenen Saison für 115 Millionen Euro nach London zurückgekehrt war. Dass Inter mit der Leih-Idee zum Erfolg kommt, erscheint zumindest unrealistisch.

Laut Fabrizio Romano will sich die Inter-Führung am heutigen Dienstag mit dem Anwalt des Belgiers treffen. Lukaku soll von einer Rückkehr nach Mailand träumen, mit Chelsea sei ein Deal bislang aber nicht besprochen worden.

Ersetzen Lukaku und Mané die Abgänge von Lewandowski und Gnabry?

Für die Münchner dürfte es schwer werden, Mané und Lukaku zu verpflichten. Lediglich in dem Fall, dass der FC Bayern Lewandowski und Gnabry für ordentlich Geld verkauft, wäre ein solches Szenario denkbar. Mané plus Lukaku wären zumindest für die nächsten zwei bis drei Jahre schon eine echte Königslösung. Ein Doppel-Transfer dürfte wohl ganz im Sinne der Münchner sein, die ja offenbar mit einer Sturmkante wie Kalajdzic oder eben Lukaku und zusätzlich mit einem dribbelstarken und schnellen Unruhestifter wie Mané planen.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit