Transfer-Doppelpack: FC Augsburg stellt Winter-Neuzugänge 4 und 5 vor

Jan Kupitz
Kelvin Yeboah
Kelvin Yeboah / Simone Arveda/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Augsburg hat den vierten und fünften Winter-Transfer eingetütet: Kelvin Yeboah kommt auf Leihbasis vom FC Genua in die Fuggerstadt - Irvin Cardona wurde fest von Stade Brest verpflichtet.


Nach Dion Beljo, David Colina und Arne Engels hat der FC Augsburg ein viertes und fünftes Mal auf dem Winter-Transfermarkt zugeschlagen und vor dem Bundesliga-Restart die Verpflichtungen der beiden Angreifer Kelvin Yeboah und Irvin Cardona bestätigt.

Der Neffe von Bundesliga-Legende Anthony Yeboah war erst vor einem Jahr von Sturm Graz für stolze 6,5 Millionen Euro zum FC Genua gewechselt, erhielt dort aber nicht genügend Einsatzzeit. Der FCA nutzte die Gelegenheit und lieh den 22-Jährigen bis Saisonende aus. Laut eigenen Angaben verfügen die Fuggerstädter im Anschluss über eine Kaufoption, um Yeboah fest unter Vertrag zu nehmen. Wie Sportitalia TV berichtet, liegt diese bei stolzen sieben Millionen Euro.

"Kelvin Yeboah ist ein junger, flexibler und vor allem sehr schneller Angreifer, der unsere Optionen in der Offensive noch einmal erweitern wird", so Stefan Reuter. "Insbesondere bei seiner Zeit in Graz hat er gezeigt, dass er im Umschaltspiel große Qualitäten hat und viel Torgefahr versprüht. Daher passt er sehr gut zu unserer Mannschaft und zu unserem Spielstil."

Bei Cardona einigte sich der FCA mit Brest auf einen festen Transfer, die Ablöse liegt laut Sky bei 500.000 Euro. Der Franzose erhält einen Vertrag bis 2027.

"Wir haben immer betont, dass wir den Markt aktiv im Auge behalten und versuchen Qualität dazu zu holen, wenn sich eine Möglichkeit für uns ergibt. Mit Irvin Cardona bekommen wir einen vielseitigen Offensivspieler, der Enrico Maaßen in der Offensive auf vielen Positionen weitere Optionen bietet", begründete Reuter diesen Transfer.


Alles zum FCA bei 90min:

facebooktwitterreddit