90min
Transfer

Bundesliga-Dreikampf um Yusuf Demir: Liegt der BVB im Transfer-Rennen vorn?

Simon Zimmermann
Yusuf Demir soll es nach Dortmund ziehen
Yusuf Demir soll es nach Dortmund ziehen / Anadolu Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Yusuf Demir steht bei Barça vor dem schnellen Aus. In der Bundesliga warten dankbare Abnehmer für den 18-jährigen Außenstürmer. Drei Klubs sollen besonders stark um den Österreicher buhlen - der BVB dabei in der Pole Position liegen.


Nachdem der FC Barcelona im vergangenen Sommer Yusuf Demir verpflichtete, machte der Sturm-Youngster in der Saisonvorbereitung auf sich aufmerksam. 500.000 Euro Leihgebühr bezahlten die Katalanen, um den österreichischen U21-Nationalspieler von Rapid Wien auszuleihen. Im Deal inbegriffen war offenbar eine Kaufpflicht, die nach dem zehnten Pflichtspieleinsatz des 18-Jährigen aktiviert werden muss.

Nach seinem starken Start in der Vorbereitung konnte Demir den Glanz nach Saisonbeginn allerdings nicht aufrecht erhalten. Bei seinen insgesamt neun Einsätzen in La Liga und Champions League gelang dem jungen Außenstürmer keine einzige direkte Torbeteiligung. Auch die gefährlichen Dribbling und die Unbekümmertheit schienen dem Österreicher abhanden gekommen zu sein.

Barça will sich Demir nicht leisten - Bundesliga als kommendes Ziel

Und so ist das finanziell angeschlagene Barça nicht mehr an einer festen Verpflichtung interessiert. Die Kaufpflicht in Höhe von zehn Millionen Euro ist den Katalanen einfach zu teuer. Zu den neun Einätzen für die Blaugrana wird entsprechend keiner mehr dazukommen. Barça will die Leihe sogar im Winter schon beenden.

Dankbare Abnehmer sollte Demir dennoch finden. Allen voran in der Bundesliga ist das Interesse groß. Im vergangenen Sommer hatte er u.a. im Testspiel gegen den VfB Stuttgart gezeigt, über welch großes Potenzial er verfügt. Bei Barças 3:0-Sieg gehörte Demir zu den Torschützen.

Hat der BVB bei Demir die Nase vorn?

Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund sollen nun die ernsthaftesten Interessenten im Werben um den 18-Jährigen sein. Wie die österreichische Kronen-Zeitung berichtet, soll Schwarz-Gelb im Rennen vorne liegen.

Der BVB war schon im Frühjahr an Demir dran. Jetzt könnte man in Dortmund die Gunst der Stunde nutzen und zuschlagen. Möglich, dass der Außenstürmer schon für rund zehn Millionen Euro zu haben wäre - was noch unter seinem aktuell geschätzten Marktwert liegen würde (12 Mio. Euro).

Da man beim BVB ohnehin nach Verstärkungen für den Flügel sucht, würde ein Demir-Transfer schon für diesen Winter Sinn ergeben. Der Österreicher wäre der nächste vielversprechende Youngster im schwarz-gelben Kader...

facebooktwitterreddit