90min
Dani Alves

Trainingsstreik: São Paulo stellt Dani Alves frei - Lukrative Angebote liegen vor

Tal Lior
Pedro Vilela/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach zwei Jahren kommt es nun zur unschönen Trennung zwischen dem FC São Paulo und Dani Alves. Der 38-jährige brasilianische Olympiasieger erschien wegen ausbleibender Zahlungen nicht zum Training und wurde deshalb nun vom Klub freigestellt.


São Paulo bestätigte kürzlich, dass man dem Spieler wegen Bildrechte und Bonuszahlungen 11 Millionen Real, also umgerechnet 1,77 Millionen Euro, schuldet. Das Grundgehalt soll Alves wie vereinbart erhalten haben.

"Wir haben die Entscheidung getroffen und sie Hernán Crespo (Cheftrainer der Mannschaft, Anm. d. Red.) mitgeteilt, dass Daniel Alves nicht mehr für einen Einsatz in Sao Paulo zur Verfügung steht. Sao Paulo ist wichtiger als wir alle", sagte Sportdirektor Carlos Belmonte in einer öffentlichen Stellungnahme.

Alves bestritt seit seiner Ankunft vor zwei Jahren 95 Pflichtspiele für den brasilianischen Erstligisten. Sein Vertrag bei São Paulo lief ursprünglich bis zum Sommer 2022. Laut TNT Sports liegen dem ehemaligen PSG- und Barcelona-Profi lukrative Angebot aus Saudi Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten vor.

facebooktwitterreddit