Manchester United

Trainerkiller CR7: Die kuriose Statistik von Cristiano Ronaldo

Marc Knieper
Fünf Trainer in dreieinhalb Jahren: CR7 fungiert als Trainerkiller
Fünf Trainer in dreieinhalb Jahren: CR7 fungiert als Trainerkiller / Alex Pantling/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wer Cristiano Ronaldo in den eigenen Reihen hat, sitzt fest im Trainerstuhl, will man meinen. Eine Statistik nach dem Rauswurf von Ole Gunnar Solskjaer bei Manchester United beweist das absolute Gegenteil. CR7 fungiert als Trainerkiller.


Ronaldos Serie nimmt kein Ende: In den vergangenen fünf Spielzeiten wurden seine Trainer immer gefeuert oder warfen selbst das Handtuch. Ole Gunnar Solskjaer ist bereits Trainer Nummer fünf, der innerhalb von dreieinhalb Jahren das Team von Ronaldo verlässt bzw. verlassen muss.

Angefangen hatte alles im Mai 2018. Trotz des Erfolges trat Zinédine Zidane nur fünf Tage nach dem dritten Champions-League-Titel in Serie überraschend zurück. Seine Devise: Aufhören, wenn es am schönsten ist.

Zinédine Zidane und Cristiano Ronaldo zu Real Madrid Zeiten
Die Serie startete mit Zinédine Zidane bei Real Madrid / LLUIS GENE/GettyImages

Auch Ronaldo verließ Real Madrid, wechselte für 117 Millionen Euro zu Juventus Turin und stieß dort auf Massimiliano Allegri. Der gewann zwar den fünften Meistertitel in Folge, musste aber wegen des Aus in der Champions League seinen Platz freimachen. Beide Nachfolger, sowohl Maurizio Sarri (ab Juli 2019) als auch Andrea Pirlo (ab August 2020), wurden mangels Erfolg ebenfalls rausgeworfen. Genauso nun auch Solskjaer in Manchester.


Ronaldos Trainer-Serie im Überblick

  1. Zinédine Zidane (Real Madrid): Rücktritt, Saison 17/18
  2. Massimiliano Allegri (Juventus): Trennung, Saison 18/19
  3. Maurizio Sarri (Juventus): Rauswurf, Saison 19/20
  4. Andrea Pirlo (Juventus): Rauswurf, Saison 20/21
  5. Ole Gunnar Solskjaer (ManUnited): Rauswurf, Saison 21/22

Der wohl heißeste Kandidat auf das neue Amt als United-Coach heißt Mauricio Pochettino. Gleich hinter dem PSG-Trainer gilt Brendan Rodgers von Leicester City als potenzieller Nachfolger. Beide Trainer sind dafür bekannt, langfristig bei ihren Klubs zu arbeiten. Bleibt nur zu hoffen, dass CR7 keinen bösen Einfluss auf ihre Amtszeit nimmt.

facebooktwitterreddit