90min
Bundesliga Transfers

Das rasante Trainer-Karussell in der Bundesliga: Das Wechselspiel im Überblick

Simon Zimmermann
Apr 29, 2021, 3:10 PM GMT+2
Das Trainer-Karussell in der Bundesliga auf Maximalgeschwindigkeit
facebooktwitterreddit

Das Trainer-Karussell in der Bundesliga dreht sich so schnell wie kaum zuvor! Allein bei den Klubs aus den Top 7 der Tabelle werden kommende Saison sechs neue Übungsleiter an der Seitenlinie stehen. Die Wölfe könnten sogar noch nachziehen. Und auch im Keller bahnt sich der ein oder andere Trainerwechsel an. Ein Überblick:

1. FC Bayern: Flick - Nagelsmann

Julian Nagelsmann
Julian Nagelsmann erfüllt sich einen Lebenstraum / Pool/Getty Images

Hansi Flick macht im Sommer beim FC Bayern Schluss. Das Verhältnis zu Sportvorstand Hasan Salihamidzic veranlasste den Erfolgscoach und Bald-Bundestrainer dazu, seinen Vertrag beim Rekordmeister aufzulösen.

Als Nachfolger präsentierte der FCB mit Julian Nagelsmann den teuersten Trainer aller Zeiten. Kolportierte 25 Millionen Euro Ablöse zahlen die Bayern an RB Leipzig für den 33-Jährigen - der übrigens zwei Jahre jünger ist als sein Kapitän... Nagelsmann bekommt in München einen Vertrag bis 2026.

Die höchsten Ablösesummen für Trainer

2. RB Leipzig: Nagelsmann - Marsch

Jesse Marsch geht den erwarteten Schritt von Salzburg zurück nach Leipzig
Jesse Marsch geht den erwarteten Schritt von Salzburg zurück nach Leipzig / Franz Kirchmayr/Getty Images

In Leipzig muss man einen Aderlass in der Führungsebene verkraften. Neben Trainer Nagelsmann geht auch Sportdirektor Markus Krösche (nach Frankfurt?). Auf der Trainerposition wurde der erwartete Nachfolger präsentiert: Aus Salzburg kommt Jesse Marsch. Der US-Amerikaner war bereits Co-Trainer bei RBL und bekommt nun einen Vertrag bis 2023.

3. VfL Wolfsburg: Glasner?

Oliver Glasner
Bleibt er oder bleibt er nicht? Oliver Glasner / Pool/Getty Images

In seiner zweiten Saison beim VfL Wolfsburg könnte Oliver Glasner der Einzug in die Champions League gelingen. Heile Welt in der Autostadt also? Mitnichten! Der Österreicher soll sich mit Sportchef Jörg Schmadtke nicht sonderlich grün sein. Über einen Sommer-Abgang wird immer wieder heiß spekuliert. Vor allem, weil Glasner eine Ausstiegsklausel besitzen soll. Die ist nach Bild-Infos aber nur noch bis zum 15. Mai gültig. Wie die WAZ berichtet, könnte Glasner aber auch freigestellt werden. Demnach sei das Verhältnis zu Schmadtke unwiderruflich zerrüttet.

Freie Stellen gibt es ja noch die ein oder andere interessante... (Frankfurt, Leverkusen, Hertha, Salzburg)

Mögliche Nachfolger: Edin Terzic, Mark van Bommel

4. Eintracht Frankfurt: Hütter - ?

Adi Huetter
Adi Hütter wird vom Adler zum Fohlen / Pool/Getty Images

Ich bleibe - doch nicht! Adi Hütter hat mit seinem Wechsel von Frankfurt nach Gladbach die Gemüter erhitzt. Der Österreicher nutzt seine Ausstiegsklausel und schließt sich zur kommenden Spielzeit den Fohlen an, wo er Marco Rose ersetzt. Wer ihm bei der SGE folgt, ist noch offen. In Frankfurt sucht man zudem einen neuen Sportvorstand.

Mögliche Nachfolger: Die Optionen Erik ten Haag (wahrscheinlich) und Jesse Marsch (sicher) sind geplatzt. Gehandelt werden noch Roger Schmidt, Steffen Baumgart, Oliver Glasner

5. Borussia Dortmund: Terzic - Rose

Marco Rose
Marco Rose tauscht die eine Borussia gegen die andere ein / Pool/Getty Images

Der BVB hat sich mal wieder am Niederrhein bedient. Dank einer Ausstiegsklausel kommt Marco Rose und soll im Bestfall endlich mal wieder eine Trainer-Ära einleiten. Stand jetzt, rückt Edin Terzic wieder ins zweite Glied und wird Rose-Co. Doch der Noch-BVB-Chefcoach wird andernorts heiß gehandelt.

6. Bayer Leverkusen: Wolf - ?

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEVERKUSEN-FRANKFURT
Hannes Wolf ist vom DFB nur geborgt / THILO SCHMUELGEN/Getty Images

Nach der sportlichen Talfahrt 2021 trennte sich Leverkusen von Peter Bosz. Als Interimscoach bis Saisonende sprang Hannes Wolf ein, der eigentlich als Junioren-Nationaltrainer beim DFB unter Vertrag steht. Im Sommer könnte Wolfs Zeit bei der Werkself trotz der guten Ergebnisse schon wieder enden. Favorit auf die Nachfolge ist Young-Boys-Coach Gerardo Seoane. Eine Entscheidung soll aber wohl erst nach Saisonende fallen.

Mögliche Kandidaten: Gerardo Seoane, Hannes Wolf

7. Borussia Mönchengladbach: Rose - Hütter

Marco Rose, Adi Huetter
In Gladbach ist die Rose-Nachfolge bereits geregelt / Pool/Getty Images

In Gladbach ist die Trainerfrage bereits geregelt. Rose geht per Ausstiegsklausel, Hütter kommt per Ausstiegsklausel. Business as usual in der heutige Bundesliga!

8. Werder Bremen: Kohfeldt?

Florian Kohfeldt
Kohfeldt darf (noch) bleiben / Martin Rose/Getty Images

Am Osterdeich wähnte man sich schon sicher ein weiteres Jahr im Oberhaus. Doch nach sieben Pleiten in Serie ist das Punkte-Polster auf die Abstiegsränge verspielt und der Kredit von Trainer Florian Kohfeldt aufgebraucht - sollte man meinen. Doch Sportchef Frank Baumann hält dem Ur-Bremer weiter die Treue. Ob das ganz so freiwillig passiert ist, bleibt aber fraglich. Fest steht, Kohfeldt kann seinen Job nur behalten, wenn sein Team im Saisonendspurt liefert und Werder den Klassenerhalt packt. Doch selbst dann scheint eine Trennung im Sommer nicht mehr ausgeschlossen...

Mögliche Kandidaten: Edin Terzic

9. 1. FC Köln: Funkel - ?

Friedhelm Funkel
Friedhelm Funkel soll den Effzeh vor dem Abstieg bewahren / Pool/Getty Images

Zurück aus der Trainer-Rente soll Altmeister Friedhelm Funkel die Geißböcke vor dem Gang in Liga zwei bewahren. Nach zuletzt zwei Siegen gegen Leipzig und in Augsburg ist die Hoffnung beim Effzeh wieder groß. Funkel schloss eine Weiterbeschäftigung über die Saison hinaus schon kategorisch aus - es braucht einen neuen Trainer für 20/21. Drei Kandidaten stehen offenbar in der engeren Auswahl.

Mögliche Kandidaten: Peter Stöger, Steffen Baumgart, Thorsten Fink

10. Hertha BSC: Dardai - ?

Verabschiedet sich Dardai wieder von den Hertha-Profis?
Verabschiedet sich Dardai wieder von den Hertha-Profis? / TOBIAS SCHWARZ/Getty Images

Nach dem Aus von Bruno Labbadia reaktivierte die Alte Dame Pal Dardai. Der Ungar soll die Hertha vor dem Worst Case 2. Liga bewahren. Danach will man in Berlin alles umkrempeln. Mit Fredi Bobic ist der gewünschte Sportchef schon geangelt. Wer der neue Trainer wird ist noch völlig offen. Sportdirektor Arne Friedrich brach nun zwar eine Lanze für Dardai. Es ist allerdings davon auszugehen, dass sich die Hertha einen neuen Trainer schnappen wird. Wie der neue Chefcoach heißt, ist aber noch völlig offen.

Mögliche Kandidaten: Roger Schmidt, ?

11. FC Schalke 04: Grammozis?

Dimitrios Grammozis
Dimitrios Grammozis soll Schalke direkt zurück in die Bundesliga führen / Frederic Scheidemann/Getty Images

Dimitrios Grammozis ist Trainer Nummer fünf in der laufenden Saison auf Schalke. Den bitteren Abstieg konnte aber auch der Deutsch-Grieche nicht mehr verhindern. Sein Vertrag ist auch für die 2. Liga gültig - von der S04-Führung war zuletzt deutlich zu vernehmen, dass man die Mission Wiederaufstieg mit Grammozis angehen möchte.

Ob das die Fans auch so sehen, ist eher fraglich. Viele S04-Anhänger scheinen nicht sonderlich davon überzeugt zu sein, dass Grammozis der richtige Trainer ist.

Mögliche Kandidaten: Steffen Baumgart (Trainer-Wechsel unwahrscheinlich)

Vollzogene Trainerwechsel im Saisonverlauf 2020/21:

  • David Wagner - Manuel Baum (Schalke)
  • Achim Beierlorzer - Jan-Moritz Lichte (Mainz)
  • Lucien Favre - Edin Terzic (BVB)
  • Manuel Baum - Huub Stevens (Schalke)
  • Huub Stevens - Christian Gross (Schalke)
  • Jan-Moritz Lichte - Jan Siewert (Mainz)
  • Jan Siewert - Bo Svensson (Mainz)
  • Bruno Labbadia - Pal Dardai (Hertha)
  • Christian Gross - Dimitrios Grammozis (Schalke)
  • Uwe Neuhaus - Frank Kramer (Bielefeld)
  • Peter Bosz - Hannes Wolf (Leverkusen)
  • Markus Gisdol - Friedhelm Funkel (Köln)
  • Heiko Herrlich - Markus Weinzierl (Augsburg)
facebooktwitterreddit