Transfer

Spurs suchen Lloris-Nachfolger - wird es Spaniens Nummer eins Unai Simón?

Malte Henkevoß
Nummer eins bei Athletic Bilbao und der spanischen Nationalmannschaft: Unai Simón.
Nummer eins bei Athletic Bilbao und der spanischen Nationalmannschaft: Unai Simón. / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei Tottenham Hotspur hat man sich in den vergangenen Jahren nie um einen neuen Torwart bemühen müssen. Hugo Lloris war und ist seit einer Dekade der Mann zwischen den Pfosten in Nordlondon. Doch der Jüngste ist Lloris mittlerweile auch nicht mehr. Könnte sein zukünftiger Ersatzmann aus dem Baskenland kommen?


Gestatten, Unai Simón. 24 Jahre alt, Nummer eins bei Athletic Bilbao und der spanischen Nationalmannschaft. Bereits 20 Spiele für die Furia Roja, am Sonntag beim FC Barcelona wird Simón sein 100. Spiel in La Liga absolvieren. Mit 24 Jahren schon eine begeisternde Vita.

Spektakuläre Paraden und Reflexe, beeindruckende Strafraumkontrolle und fußballerisches Können haben Simón zum ersten Torwart in Spanien gemacht. Unai Simón weiß gleichzeitig auch, dass er diese Entwicklung seinem Klub zu verdanken hat.

"So lange Athletic mich hier haben will, werde ich bleiben", sagte der Keeper in der Vergangenheit in Interview mit der spanischen Marca. "Das Leben, was ich habe, schulde ich Athletic und das will ich so gut wie möglich zurückzahlen, indem ich das Tor vom San Mamés so gut wie möglich verteidige."

Leidenschaftliche Worte des baskischen Torwarts, der den Spirit eines Klubs wie Athletic Bilbao sehr stark repräsentiert. Bereits früher gab es große baskische Talente, die trotz verschiedenen Wechselmöglichkeiten dem baskischen Vorzeigeklub die Treue gehalten haben, darunter beispielsweise Iker Muniain oder Iñaki Williams.

Auf der anderen Seite hat Simóns Vorgänger im Tor Bilbaos den Weg nach England vorgemacht. Kepa Arrizabalaga wechselte 2018 für 80 Millionen Euro zum FC Chelsea, wurde damit der teuerste Torwart aller Zeiten. Unabhängig von der Entwicklung Kepas in London zeigt das sehr deutlich, dass die Torwartausbildung in Bilbao anscheinend mehr als gut funktioniert.

Tottenham scheint daher nun Interesse an Bilbaos aktueller Nummer eins zu haben. Das Problem für die Spurs ist, dass Simón nicht nur einen Vertrag bis 2025 hat, der keinerlei Ausstiegsklausel beinhaltet, sondern Simón nach seinen Aussagen zu urteilen auch nicht unbedingt die Absicht hat, das Baskenland zu verlassen.

Trotzdem werden die Spurs sicherlich die Augen aufhalten und die Entwicklung des 24-Jährigen weiter beobachten. Auch wenn sie da mit Sicherheit nicht die einzigen sein werden.

Alle News zu internationalen Transfers bei 90min:

Alle Premier-League-News
Alle La-Liga-News
Alle Tottenham-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit