90min

Tottenham bei Bayer Leverkusen wegen Alario abgeblitzt

Sep 30, 2020, 3:24 PM GMT+2
Lucas Alario
Lucas Alario wird unter anderem von Tottenham Hotspur umworben - muss aber wohl in Leverkusen bleiben | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Lucas Alario möchte Bayer Leverkusen eigentlich gerne verlassen, die Werkself ihn aber nicht ziehen lassen. Ganz aktuell hat offenbar Tottenham Hotspur wegen des Argentiniers angefragt und eine Absage erhalten.

Wie Christian Falk, Sportchef der Bild und Sport Bild berichtet, wollte Tottenham Hotspur mit Trainer José Mourinho Lucas Alario gerne als Backup für Harry Kane verpflichten. Die Spurs haben demnach auch in Leverkusen angefragt, Geschäftsführer Sport Rudi Völler habe aber abgelehnt.

Kai Havertz und Kevin Volland haben Bayer in dieser Transferperiode bereits verlassen. Mit Lucas Alario einen dritten Stürmer ziehen zu lassen, kann sich die Werkself ohne Ersatz wohl nicht erlauben - und den findet man gerade in den aktuellen Zeiten nur schwerlich, erst recht so kurz vor Transferschluss. Dass Joel Pohjanpalo keine Alternative sein würde, war lange klar, jetzt ist der Finne zudem zu Union Berlin gewechselt.

Alario wird wohl in Leverkusen bleiben müssen

Ob dem Argentinier schmecken wird, dass er in Leverkusen bleiben muss, ist fraglich. Er hatte schon vor Monaten angekündigt, die Werkself verlassen zu wollen, da er mit seiner Einsatzzeit nicht zufrieden sei. Trotz der Abgänge von Havertz und Volland scheint sich an seinem Standing nichts zu ändern, Leverkusens Trainer Peter Bosz setzt auf Neuzugang Patrik Schick in der Spitze. Gegen RB Leipzig saß Alario zuletzt 90 Minuten auf der Bank.

Ob der 27-Jährige bei Tottenham als Kanes Ersatz deutlich mehr gespielt hätte, darf bezweifelt werden. Trotzdem wird Alario mit der Situation insgesamt nicht unbedingt zufrieden sein, da auch Wechsel zu anderen Vereinen bislang nicht zustande kamen. Interessenten gab und gibt es offenbar genug. Sofern Bayer aber nicht noch unerwartet einen Stürmer verpflichtet, wird er wohl in Leverkusen bleiben müssen.

facebooktwitterreddit