Toni Kroos schwärmt: Federico Valverde hat keine Grenzen

Jan Kupitz
Toni Kroos und Fede Valverde
Toni Kroos und Fede Valverde / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Großes Lob von Toni Kroos: Der Real-Star sieht beim Potenzial von Mitspieler Fede Valverde "keine Grenzen", wenn der 24-Jährige weiterhin so spielt wie in dieser Saison.


Valverde, der sich quasi zum ersten Mal seit seinem Wechsel nach Spanien konstant in der Startelf von Real Madrid wiederfindet, spielt eine bahnbrechende Saison bei den Königlichen.

Der Uruguayer spielt hauptsächlich als Flügelspieler und hat wettbewerbsübergreifend bereits neun Scorerpunkte in 16 Einsätzen auf dem Konto - zum Glück für Real-Trainer Carlo Ancelotti, der öffentlich mit seinem Rücktritt gedroht hatte, sollte der Mittelfeldspieler in dieser Saison nicht zehn Tore erzielen.

"Wenn er so weitermacht, sehe ich keine Grenzen", erklärte Kroos in seinem Podcast 'Einfach mal Luppen'. "Er ist sehr, sehr komplett. Wenn er irgendwann mal keine Lösung mit dem Ball sieht, dann nimmt er den Ball und läuft direkt zum gegnerischen Tor! Ich bin ein großer Fan von Valverde."

Kroos erinnerte sich auch an das erste Mal, als er auf Valverde aufmerksam wurde, nachdem der Spieler im Sommer 2018 von einer Leihe bei Deportivo La Coruna zu Real zurückgekehrt war.

"Ich erinnere mich, dass es während der Tournee vor der Saison 2018/19 in den Vereinigten Staaten war. Unser Physio hat mich gewarnt, ihn im Auge zu behalten, weil er wusste, dass ich sein Idol bin", verriet Kroos.

"Ich habe sofort gemerkt, dass er ein toller Typ ist. Sehr ruhig und bescheiden. Das war es, was mir an ihm am meisten gefiel. Er hat sich nicht anders verhalten, weil er mit uns gereist ist. Er hat in jeder Trainingseinheit alles gegeben, ohne Angst vor irgendetwas zu haben. Ich habe ihn auf dem Spielfeld und auch außerhalb beobachtet."


Alles zu Real bei 90min:

facebooktwitterreddit