Tottenham & Juve ohne Chance: Wunschliste von Thomas Tuchel enthüllt

Oscar Nolte
Thomas Tuchel
Thomas Tuchel / Pixsell/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Thomas Tuchel ist der vielleicht begehrteste Trainer auf dem Markt. Neben Tottenham Hotspur soll nun auch Juventus Turin Interesse bekunden. Der deutsche Erfolgstrainer hat nach Stationen in Deutschland und England aber wohl andere Pläne.


Mit der Übernahme des FC Chelsea im Sommer von Todd Boehly, begann der Stern von Thomas Tuchel bei den Blues rapide zu sinken. Nach nur wenigen Wochen in der neuen Saison musste Tuchel seinen Hut bei Chelsea nehmen. Ein unrühmlicher Abgang - immerhin führte Tuchel die Blues zum Champions League-Titel.

Tuchel will zu Real Madrid oder Barca

Seitdem bereitet sich der 49-Jährige auf ein neues Engagement vor - indem er fleißig Spanisch lernt. Sky-Journalist Florian Plettenberg berichtete am Freitagabend, dass Tuchel als nächsten Karriereschritt zwei Vereine auf der Prioritätenliste hat: Real Madrid und den FC Barcelona. Zwar zeichnet sich bei beiden Clubs kein akuter Trainerwechsel ab, Tuchel soll die spanischen Top-Clubs aber bevorzugen und sich weiter auf seinen Spanisch-Unterricht konzentrieren.

Damit gehen Tottenham und Juve wohl vorerst leer aus. Die Spurs straucheln aktuell unter Antonio Conte und sollen Tuchel als möglichen Ersatz im Blick haben. Die Spur zu Juve hingegen ist noch recht kalt, laut Plettenberg aber zumindest vorhanden.


Alles zu aktuellen Gerüchten bei 90min:

facebooktwitterreddit