90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Thiago Alcántaras bittersüßer CL-Triumph: Der Wermutstropfen der Bayern-Saison(?)

Thiago Alcantara, Philippe Coutinho, Javi Martinez
Thiago Alcántara liegt nach dem CL-Sieg weinend auf dem Rasen | Pool/Getty Images

Es wäre doch so schön gewesen nach solch einem historischen Erfolg, doch auch nach dem CL-Gewinn gab es keine klare Aussage zur Zukunft von Thiago Alcántara beim FC Bayern. Kann man noch auf einen Verbleib des spanischen Leistungsträgers hoffen?

In seinem vielleicht letzten Spiel im Bayern-Dress hat Thiago noch mal alles für seine Mannschaft auf dem Platz gegeben: Eine meisterhafte Regie-Arbeit im Zentrum mit vielen gefährlichen Pässen und einer guten Abräum-Arbeit (Note 1,5 von der Redaktion). Der Mythos, wonach Thiago gegen große Klubs nicht abliefern kann, ist tot.

Doch zugleich wird diese Erkenntnis durch seinen drohenden Abgang betrübt. Mit dem FC Liverpool scheint er sich bereits geeinigt zu haben, nachdem ihm vom FC Bayern ein unterschriftsreifer neuer Vertrag vorgelegt wurde, den er überraschend im letzten Moment nicht unterschrieb. Nun, da die Saison der Bayern vorbei ist, werden die Verhandlungen zwischen den Klubs erstmals Fahrt aufnehmen. Der Triple-Sieger fordert für seinen Strippenzieher 30 Millionen Euro.

Es wäre ein vergleichsweise kleiner Trost, da Thiagos Fähigkeiten einfach unbezahlbar sind. Kein Spieler auf dem Planeten kann solch ein Paket im Mittelfeld-Zentrum aufweisen, Thiago ist einfach unersetzbar. Deshalb werden Bayern-Fans in den kommenden Tagen noch mal ganz fest die Daumen drücken und auf eine erneute Kehrtwende hoffen.

Thiago Alcantara
Wie geht es mit Thiago Alcántara weiter? | David Ramos/Getty Images

Über Kimmichs Mittelfeld-Rolle und Benjamin Pavards Stammplatz auf der RV-Position kann man sich dann in zwei Wochen wieder Gedanken machen. Erstmal sollte Karl-Heinz Rummenigge noch mal einen letzten Versuch unternehmen, um den Triple-Sieg mit einem Thiago-Verbleib zu veredeln. Bei David Alaba hat es ja auch scheinbar geklappt.

Hansi Flick erlaubte sich auf der PK nach dem Spiel anfangs einen kleinen Scherz, als er auf Thiago angesprochen wurde. Danach folgte jedoch die erwartete Aussage über die unklare Zukunft.