Theo Hernandez plant Karriereende bei Milan - Real-Rückkehr kein Thema

Theo Hernandez bejubelt seinen Ausgleichstreffer gegen Parma
Theo Hernandez bejubelt seinen Ausgleichstreffer gegen Parma / Emilio Andreoli/Getty Images
facebooktwitterreddit

Es ist noch gar nicht so lange her, als die AC Milan gefühlt einen Transferflop nach dem anderen an Land zog. In den letzten zwei, drei Jahren hat sich das Blatt - auch dank der exzellenten Arbeit von Paolo Maldini und Frederic Massara - aber gewendet. Sinnbildlich für das neue glückliche Händchen auf dem Transfermarkt steht Theo Hernandez. Der Linksverteidiger hat sich in Windeseile zum Superstar gemausert.

Die Linksverteidigerposition war für viele, viele Jahre eine der größten Baustellen der Rossoneri. Doch seit dem Sommer 2019 ist Milan hinten links endlich mal wieder weltklasse besetzt! Denn Theo Hernandez, der für schlanke 20 Millionen Euro von Real Madrid verpflichtet wurde, hat alle Erwartungen an ihn pulverisiert und bei Weitem übertroffen. Der Franzose, der erstaunlicherweise noch kein einziges Länderspiel für die Equipe Tricolore bestritten hat (was angesichts seiner Leistungen ein Skandal ist!), ist ohne jeden Zweifel der stärkste Linksverteidiger der Serie A und sicherlich auch einer der drei besten der Welt (don't @ me).

Theo hat alles, was einen modernen Außenverteidiger auszeichnet: Speed, Zweikampfstärke, Drang nach vorne und Torgefahr! In bislang 44 Serie-A-Spielen für Milan hat der 23-Jährige bereits neun Treffer erzielt und sieben weitere vorbereitet - erst am vergangenen Wochenende sorgte der Bruder von Bayern-Star Lucas Hernandez mit einem Doppelpack für den hochverdienten Punktgewinn gegen Parma (2:2). Die Rossoneri haben mit seiner Verpflichtung wirklich alles richtig gemacht und einen absoluten Coup gelandet.

Angesichts solcher Leistungen geht natürlich auch die Frage um, wann Theo denn von den schwerreichen Topklubs dieser Welt mit den dicken Dollar-Scheinen gelockt wird. Dass der Milan-Star im Fokus dieser steht, ist nach seinen bärenstarken Leistungen selbstredend. Vor allem sein Ex-Klub Real Madrid wird immer wieder latent mit einer Rückholaktion in Verbindung gebracht.

Theo Hernandez will "für immer bei Milan bleiben"

Theo hat allem Anschein nach aber andere Pläne, als seine Zelte bei den Rossoneri zeitnah abzubrechen. "Wenn es nach mir ginge, würde ich für den Rest meiner Karriere bei Milan bleiben", verriet der 23-Jährige im Interview mit El Transistor. "Ich sehe mich nicht zu Real Madrid zurückkehren. Wenn ich könnte, würde ich für immer bei Milan bleiben." Worte, die jedem Milanista runtergehen wie Öl.

Zu seiner Station bei Real Madrid, das ihn 2017 für 24 Millionen Euro vom Stadtrivalen Atletico verpflichtete hatte, ihm dann aber kaum eine Chance gab, sagte er lediglich: "Ich weiß nicht, ob sie meinen Abgang in Madrid mittlerweile bedauern. Ich kam bei Real Madrid sehr jung an und bekam keine Einsatzminuten. Es war kompliziert, weil ich nicht das Selbstvertrauen hatte, das ich jetzt habe. Seit ich bei AC Mailand bin, spiele ich ziemlich gut." So gut, dass er maßgeblich am Höhenflug inklusive Tabellenführung der Rossoneri beteiligt ist.

Theo glaubt, dass in dieser Saison sogar der ganz große Wurf für ihn und seinen Verein möglich ist: "Ich denke, wir können Juventus den Scudetto wegschnappen."

Mit seinen Leistungen und Aussagen ist der Franzose auf dem besten Weg, zur Milan-Legende zu werden - sofern er sein Versprechen wahr macht und den Rossoneri tatsächlich noch eine ganze Weile erhalten bleibt.


Tsubasa+ ist ein Real-World-Spiel, bei dem du dir dein ultimatives Traumteam zusammenstellen kannst, um an der Seite deiner Fussballhelden und den Charakteren von Captain Tsubasa zu spielen. Jetzt herunterladen und spielen!