90min

Tauscht Manchester United Pogba gegen Dybala?

Dec 8, 2020, 1:06 PM GMT+1
Will Manchester United verlassen: Paul Pogba
Will Manchester United verlassen: Paul Pogba | Justin Setterfield/Getty Images
facebooktwitterreddit

Vor dem wichtigen Champions-League-Spiel zwischen Manchester United und RB Leipzig hat Star-Berater Mino Raiola aufhorchen lassen: Im Interview mit Tuttosport erklärte der 53-Jährige, dass sich Paul Pogbas Zeit bei den Red Devils dem Ende zuneigt. Laut The Athletic zieht es den Weltmeister zurück zu Juventus Turin. Das Portal wirft einen Tausch mit Paulo Dybala in den Raum.

Mino Raiola ist seit vielen Jahren dafür bekannt, sich am Verhandlungstisch und gegenüber der Presse für die Interessen seiner Klienten einzusetzen und nicht nachzugeben, bis seine Partei als Sieger hervorgeht. Die Verantwortlichen von Manchester United wissen also, wie der international berüchtigte Berater auftritt und wie seine Aussagen einzuordnen sind. Wie The Athletic berichtet, hat der 53-Jährige mit seinem am Dienstag erschienenen Interview in der Tuttosport jedoch das Fass zum Überlaufen gebracht.

Am Dienstagabend (21 Uhr) spielt United gegen RB Leipzig um das Weiterkommen in der Champions League. Die beiden Kontrahenten haben genau wie Paris St. Germain neun Punkte auf dem Konto, solange PSG nicht überraschenderweise gegen Istanbul Basaksehir verliert, entscheidet sich in der Leipziger Red-Bull-Arena, welche Mannschaft mit den Parisern ins Achtelfinale einzieht.

Aufgrund des 5:0-Sieges im Hinspiel reicht United ein Unentschieden, auf derartige Rechenspiele werden sich Ole Gunnar Solskjaer und die Seinen im Vorfeld aber nicht einlassen. Stattdessen soll auch das Rückspiel gewonnen werden - voraussichtlich mit Pogba auf dem Platz, der beim 3:1-Sieg über West Ham United am vergangenen Wochenende wieder in die Startformation zurückgekehrt ist.

Pogba zieht es zurück zu Juventus - Tausch-Deal mit Dybala?

Eine längerfristige Zukunft in Manchester schließt Raiola hingegen aus. Pogba sei unglücklich beim englischen Rekordmeister und könne sich nicht so entfalten wie erwartet. Aufgrund der Vertragslaufzeit bis 2022 sei ein Verkauf das Beste für alle Parteien, so Raiola weiter.

Informationen von The Athletic zufolge zieht es den Franzosen zurück zu Juventus Turin, wo er sich zwischen 2012 und 2016 ins Rampenlicht gespielt hatte. Auch der italienische Serienmeister stehe einer Rückkehr offen gegenüber, das extreme Jahresgehalt von Cristiano Ronaldo (31 Millionen Euro) sei allerdings eine große Last.

Paul Pogba will zurück zu Juventus Turin. Tauschen er und Paulo Dybala die Trikots? (v.l.)
Paul Pogba will zurück zu Juventus Turin. Tauschen er und Paulo Dybala die Trikots? (v.l.) | Etsuo Hara/Getty Images

Um Pogbas Gehaltswünsche zu erfüllen, müsse im Gegenzug ein Star-Spieler abgegeben werden. The Athletic handelt Paulo Dybala als potentiellen Kandidaten. Der argentinische Offensivspieler wurde in der Vergangenheit einige Male mit einem Abschied aus Turin in Verbindung gebracht, im Sommer 2019 sei ein Tauschgeschäft mit Pogba nicht unrealistisch gewesen. Und da auch sein Vertrag am 30. Juni 2022 endet, könnten sich beide Klubs auf diesen Deal einlassen.

facebooktwitterreddit