Szymon Marciniak: Der Schiedsrichter vom WM-Finale 2022 im Portrait

Jan Kupitz
Szymon Marciniak
Szymon Marciniak / Alex Livesey - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 findet am Sonntag statt. Die FIFA hat den Schiedsrichter benannt, der die Partie zwischen Argentinien und Frankreich leiten wird.

Szymon Marciniak wird der erste polnische Schiedsrichter sein, der das Endspiel leitet. Er ist kein Unbekannter bei großen Ereignissen, da er in den letzten Jahren einige hochklassige Champions-League-Spiele geleitet hat.

Außerdem hat er bereits Erfahrungen mit Argentinien und Frankreich gesammelt und beide Mannschaften bereits bei der WM 2022 als Schiedsrichter geleitet.

Hier sind die wichtigsten Informationen über den Schiedsrichter des WM-Finals:

Wer ist Szymon Marciniak?

Szymon Marciniak ist ein polnischer Schiedsrichter, der das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 zwischen Argentinien und Frankreich leiten wird.

Der 41-Jährige begann seine Schiedsrichterkarriere 2009 in der ersten polnischen Liga und wurde 2013 in die FIFA-Liste aufgenommen. Mittlerweile ist er ein bekanntes Gesicht in der Schiedsrichterszene, denn 2014 gab er sein Debüt in der Champions League beim 2:0-Sieg von Juventus Turin gegen Malmö.

In den letzten Jahren hat er einige aufregende Spiele leiten dürfen. In der K.-o.-Phase der Champions League 2021/22 leitete Marciniak den Schocksieg von Villarreal bei Juventus Turin, den Krimi, in dem Chelsea an Real Madrid scheiterte, und den etwas einfacheren 2:0-Sieg von Liverpool gegen Villarreal im Halbfinale.

Das größte Endspiel, das Marciniak bisher geleitet hat, war der UEFA-Superpokal 2018, bei dem Atletico Madrid den Stadtrivalen Real Madrid mit 4:2 nach Verlängerung besiegte. Marciniak verteilte an diesem Abend acht Verwarnungen, ist aber nicht dafür bekannt, die Karten vorschnell zu zücken.


Hat Szymon Marciniak schon einmal ein Frankreich-Spiel geleitet?

Marciniak hat bereits zwei Spiele von Frankreich geleitet. Das erste Spiel fand 2020 in der Nations League gegen Schweden statt, das die Franzosen dank eines Treffers von Kylian Mbappe mit 1:0 gewannen. Antoine Griezmann verschoss außerdem einen Elfmeter.

Bei der Weltmeisterschaft 2022 leitete er auch das Gruppenspiel Frankreichs gegen Dänemark. Beim 2:1-Sieg der Mannschaft von Didier Deschamps verteilte er nur eine Gelbe Karte.


Hat Szymon Marciniak schon einmal ein Argentinien-Spiel geleitet?

Marciniak hat auch schon zwei Spiele von Argentinien geleitet. Das erste fand bei der Weltmeisterschaft 2018 statt, die für die Albiceleste ein chaotisches Turnier war.

Marciniak gab Argentinien im Spiel gegen Island einen Elfmeter, doch Lionel Messi vergab den Strafstoß gegen Hannes Halldorsson.

Das zweite Mal leitete er das Spiel der Südamerikaner im Achtelfinale 2022 gegen Australien. Messi und Julian Alvarez brachten die Südamerikaner mit 2:0 in Führung, doch ein Eigentor von Enzo Fernandez sorgte für ein nervöses Ende.


Welche Spiele hat Szymon Marciniak bei der WM 2022 gepfiffen?

Die beiden Spiele zwischen Frankreich und Argentinien sind die einzigen beiden Spiele, die Marciniak bisher geleitet hat. Mit nur fünf Gelben Karten und keinem Elfmeter scheint er jedoch ein sicheres Händchen für das Finale zu haben.

Einige Spiele des Turniers wurden durch schlechte Schiedsrichterentscheidungen unterbrochen. Der renommierte Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz wurde kurz nach seinem katastrophalen Auftritt beim Sieg Argentiniens gegen die Niederlande entlassen, während Wilton Sampaio nach dem Sieg Frankreichs gegen England heftig kritisiert wurde.


The Last Dance in Katar: Die WM-Analyse mit Tobias Escher

facebooktwitterreddit