90min

Stuttgart holt einen Punkt gegen Leverkusen | Die Netzreaktionen

Oct 3, 2020, 5:27 PM GMT+2
Sasa Kalajdzic
Der VfB Stuttgart konnte spät das Spiel ausgleichen | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der VfB Stuttgart wollte m Samstag den Sieg in Mainz gegen Bayer Leverkusen vergolden. Die Werkself war das bessere Team, musste sich aber mit einem Punkt zufrieden geben.

Tore: 0:1 Schick (7.), 1:1 Kalajdzic (76.)

Schick trifft und muss verletzt runter

Patrik Schick sorgte bereits nach sieben Minuten für die Führung der Werkself. Wieder einmal zeigte sich Stuttgarts Abwehr bei Flanken anfällig.

Leverkusen gab sich weiter dominant, musste aber nach 20 Minuten den Torschützen durch Alario ersetzen - Schick hatte sich verletzt. Kurz darauf musste auch Sinkgraven raus - Webdell kam in die Partie. Davon profitierte Stuttgart ein wenig.

Kalajdzic gleicht spät aus

Ein Treffer wollte dem VfB bis zur Halbzeit aber nicht gelingen, dafür präsentierte er sich vor dem Tor zu harmlos. Im zweiten Durchgang gab Leverkusen weiterhin den Ton an, verpasste aber das zweite Tor.

Doch nach 76 Minuten sorgte ein Standard für den Ausgleich. Kalajdzic hatte einen Freistoß von Klement zum 1:1 eingeköpft.

Leverkusen wollte den Sieg erzwingen, kam aber nicht mehr durch. Der VfB feierte den einen Punkt wie einen Sieg.

facebooktwitterreddit