Stina Johannes wechselt im Sommer zu Eintracht Frankfurt

Malte Henkevoß
Stina Johannes hier noch im Trikot der SGS Essen.
Stina Johannes hier noch im Trikot der SGS Essen. / Pool/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Damenauswahl von Eintracht Frankfurt hat sich die neue Nummer eins für die nächste Saison gesichert. Da die aktuelle Torhüterin der Eintracht, Merle Frohms, nach der Saison zum VfL Wolfsburg zurückkehren wird, mussten sich die Adlerträgerinnen umschauen. Und wurden mit Stina Johannes nun im Ruhrgebiet fündig.


Die 22-Jährige unterschrieb in Frankfurt einen Dreijahresvertrag, der ab dem kommenden Sommer gültig sein wird. Das gab die Eintracht auf dem Twitterkanal der Damenmannschaft offiziell bekannt:

Davor hat Johannes allerdings noch eine kleine Odyssee vor sich, denn für einen Kurzaufenthalt von drei Monaten geht es nun nach Fernost.

Für die kommenden Monate wird die Noch-Essenerin nämlich nach Japan wechseln und dort für den Tabellenführer der japanischen Liga, INAC Kobe Leonessa, auflaufen. Der Wechsel soll Johannes vor allem helfen, sich nach einer Rückenverletzung wieder auf altes Niveau zu spielen und für die neue Saison vorzubereiten.

Der Frankfurter Sportdirektor Siegfried Dietrich sagte über die neue Torhüterin der Frankfurterinnen: "Stina Johannes gehört seit Jahren nicht nur zu den Toptalenten zwischen den Pfosten, sondern zählt aus unserer Sicht und der Einschätzung verschiedener Experten perspektivisch zu den Torfrauen mit dem größten Potenzial in Deutschland".


Alle News zum Frauenfußball bei 90min:

Frauenfußball bei 90min

facebooktwitterreddit