Transfer

Ortega zu Bayer Leverkusen? Völler spricht Klartext

Jan Kupitz
Stefan Ortega
Stefan Ortega / Lukas Schulze/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Gerüchte um Stefan Ortega und Bayer 04 Leverkusen können wohl wieder in den Papierkorb geschoben werden. Rudi Völler dementierte jegliches Interesse am Schlussmann.


In den vergangenen Tagen berichteten der kicker und Sky übereinstimmend, dass Bayer 04 die Fühler nach Stefan Ortega, der Arminia Bielefeld im Sommer ablösefrei verlassen kann, ausgestreckt habe. Sogar von ersten Gesprächen zwischen beiden Parteien war bereits die Rede.

Unterm Bayerkreuz hätte Ortega der aktuellen Nummer eins Lukas Hradecky einen ordentlichen Konkurrenzkampf liefern können - der Finne zählt an guten Tagen zwar zu den besten Keepern der Liga, hat jedoch zunehmend Wackler in seinem Spiel. Zudem endet sein Vertrag 2023.

Laut Rudi Völler wird Hradecky allerdings keine Ankunft von Ortega fürchten müssen. "Das hat nichts mit Ortega zu tun, er macht es in Bielefeld richtig gut. Aber er ist definitiv kein Thema bei uns", dementierte der Noch-Bayer-Boss das Transfergerücht gegenüber der Bild vehement und stellte klar: "Wir sind auf der Position der Torhüter von 1 bis 3 super aufgestellt. Wir haben keinen Bedarf."

Das Boulevardblatt ergänzt, dass die Rheinländer vielmehr planen, den Vertrag von Hradecky vorzeitig zu verlängern. Seine Backups Andrey Lunev und Lennart Grill sind noch bis 2023 bzw. 2024 an die Werkself gebunden.


Alle News rund um Bayer Leverkusen auf 90min:

Alle Leverkusen-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit