90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Startet der FC Bologna einen dritten Anlauf bei Aleksandar Dragovic?

Aleksandar Dragovic
Letzte Ausfahrt Bologna? Aleksandar Dragovic steht bei den Italienern hoch im Kurs | Quality Sport Images/Getty Images

Seit vier Jahren kickt Aleksandar Dragovic für Bayer Leverkusen. Unumstritten war er seitdem eigentlich nie. Entsprechend hat es auch immer wieder Angebote für den Österreicher gegeben. Vor allem der FC Bologna scheint sehr an dem Innenverteidiger interessiert zu sein.

Und das schon seit geraumer Zeit. Denn bereits 2017 loteten die Bologneser die Möglichkeiten aus, den kantigen Abwehrspieler in die Serie A zu locken. Dragovic blieb in Leverkusen - und wurde danach zu Leicester City verliehen. Im vergangenen Jahr starteten die Italiener einen erneuten Anlauf - wieder erfolglos.

Doch auch in Italien sind aller guten Dinge drei. Und so meldet die Gazzetta dello Sport (via transfermarkt.de), dass die Norditaliener auch in diesem Jahr sehr an einer Verpflichtung von Dragovic interessiert seien. Die Gespräche sollen demnach bereits laufen, und Bolognas sportlich Verantwortlicher Walter Sabatini soll guter Dinge sein, dass der Deal diesmal endlich über die Bühne geht. Der Vertrag des 29-jährigen Innenverteidigers bei Bayer endet im Sommer kommenden Jahres.

Bayer mit erster Offerte für Badiashile abgeblitzt

Unterm Bayer-Kreuz dürfte Dragovic, zumindest als Innenverteidiger, kaum noch eine große Zukunft haben. Aktuell stehen für die Abwehrzentrale drei Konkurrenten vor ihm: Sven Bender, Jonathan Tah und Senkrechtstarter Edmond Tapsoba. Hinzu kommen noch die Leih-Rückkehrer Panagiotis Retsos und Tin Jedvai. Macht ingesamt sechs Namen für zwei Positionen. Und Bayer plant offenbar, den Konkurrenzkampf in der zentralen Defensive noch weiter zu erhöhen.

Einem Bericht des Portals fussballtransfers.com zufolge soll Bayer bereits ein Angebot über 25 Millionen Euro für Benoit Badiashile von der AS Monaco hinterlegt haben, damit aber beim neuen Klub von Niko Kovac abgeblitzt sein. Im Rennen um das 19-jährige Defensivtalent müsste sich Bayer sehr starker Konkurrenz erwehren: auch Real Madrid, Manchester United sowie die heimischen Konkurrenten Stade Rennes und Olympique Lyon haben ein Auge auf Badiashile geworfen.