90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

So viel TV-Geld fließt in Europas Top-Ligen

Wolverhampton Wanderers v Tottenham Hotspur - Premier League
In England machen die TV-Verträge einen großen Teil der Einnahmen aus | Lynne Cameron/Getty Images

Vor kurzem wurden die TV-Rechte der Bundesliga verkauft. Mit etwa 1,1 Milliarden Euro aus dem Inland steht ab 2020/21 erneut ein riesiger Betrag zur Verfügung - auch wenn bei den Einnahmen ein leichter Rückgang zu Verzeichnen ist. In Europa fehlt Deutschland dennoch einiges auf die Spitze. So viele Fernseheinnahmen fließen wirklich in den Top-Ligen.

1. Premier League - 3,58 Milliarden Euro

Premier League Clubs and Officials Meeting
Die ganze Welt schaut auf die Premier League | Justin Setterfield/Getty Images

Die Premier League hat die wohl teuersten TV-Rechte der Welt inne. Für den Profi-Fußball in England müssen die Streamingdienste und Anbieter knapp 3,6 Milliarden Euro jährlich aufbieten können. Nirgendwo sonst ist diese Summe ansatzweise erreicht. Doch speziell die Quoten aus dem Ausland lassen die Spitzenteams wie Manchester City (168,5 Millionen Euro in der vergangenen Saison) im Geld baden.

2. La Liga - 2,05 Milliarden Euro

Lionel Messi
Lionel Messi dürfte selbst für einen Teil der spanischen Fernseheinnahmen verantwortlich sein | Denis Doyle/Getty Images

Auf dem zweiten Platz reiht sich die spanische La Liga ein. Speziell die fast 900 Millionen Euro aus dem Ausland lassen die Kassen klingeln. Da die Teams um Barcelona oder Real Madrid Fans auf aller Welt haben, dürfte die Summe von insgesamt über zwei Milliarden weiter steigen. Auch Lionel Messi ist für einen nicht zu verkennenden Anteil verantwortlich.

3. Bundesliga - 1,4 Milliarden Euro

FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-FREIBURG
Die Top-Teams wie Bayern München locken viele Zuschauer vor den Fernseher | SVEN HOPPE/Getty Images

Im Vergleich zur letzten TV-Rechtvergabe 2016, machte die Bundesliga in diesem Jahr kleine Einbußen. Gemeinsam mit den Erlösen aus dem Ausland stehen dennoch etwa 1,4 Milliarden Euro zur Verfügung. Während andere Ligen noch mehr Gewinne verzeichnen, musste der deutsche Fußball etwas zurückstecken. Dennoch gewinnt die Bundesliga mehr und mehr an Popularität.

4. Serie A - 1,34 Milliarden Euro

Leonardo Bonucci
Auf die italienischen Teams wartet eine deutliche Erhöhung der TV-Gelder | Nicolò Campo/Getty Images

Knapp dahinter liegt aktuell die Serie A. Der letzte Verkauf der Rechte liegt schon Jahre zurück. Bis zum nächsten Sommer müssen die neuen Anbieter gefunden werden. Aktuell laufen Gespräche mit der Investmentfirma CVC, die mit 2,2 Milliarden Euro einsteigen könnten. Die derzeitigen 1,34 Milliarden Euro wären dann schnell abgehakt.

5. Ligue 1 - 1,15 Milliarden Euro

FBL-FRA-LIGUE1-PSG-SAINT-ETIENNE
Die Ligue 1 kann mit mehr als einer Milliarden Euro planen | KENZO TRIBOUILLARD/Getty Images

Die kleinste der Top-Ligen steht dem Rest bereits in einigem nach. Nur etwas mehr als eine Milliarde Euro kann die Ligue 1 pro Jahr für die TV-Rechte erwirtschaften. An dieser Summe wird sich vorerst auch nichts ändern. Erst 2018 gab es die letzte Ersteigerung, die den französischen Teams bereits ein enormes Plus einbrachte.

6. Super League - 38 Millionen Euro

BSC Young Boys v FC Thun - Swiss Super League
Im Vergleich zu den Top-Ligen bleibt der Super League nur ein kleiner Teil an TV-Geldern | EuroFootball/Getty Images

Ein kleiner Blick zu den deutschen Nachbarn zeigt die große Schere im europäischen Fußball. Die schweizerische Super League hat jährlich gerade einmal 38 Millionen Euro zur Verfügung. Damit wären in Deutschland vermutlich nicht einmal die kleineren Teams gut ausbezahlt. In den kommenden Jahren will aber auch der Fußball aus der Schweiz expandieren.

7. Bundesliga - 34 Millionen Euro

FC Red Bull Salzburg v LASK - tipico Bundesliga
Sky wird sich bald der österreichischen Bundesliga annehmen | David Geieregger/Getty Images

Noch einmal einen großen Sprung muss man zur österreichischen Bundesliga machen. Im großen Ranking steht diese Spielklasse nur auf Platz 17 im europäischen Fußball. Etwas mehr als 30 Millionen Euro stehen pro Saison parat. Bald wird Sky allerdings einsteigen und die Einnahmen ordentlich nach oben schrauben. Dann würden die Top-Teams eine Summe von knapp zwei Millionen Euro erhalten.

Quelle: Sport Bild