AC Mailand

Saison-Aus droht: Schwere Knieverletzung bei Kjaer

Jan Kupitz
Simon Kjaer hat sich schwer verletzt
Simon Kjaer hat sich schwer verletzt / MARCO BERTORELLO/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hiobsbotschaft für AC Mailand: Abwehrboss Simon Kjaer wird den Rest der Saison wahrscheinlich verpassen.


Beim 3:0-Sieg gegen den FC Genua musste Kjaer bereits nach vier Minuten ausgewechselt werden. Der Däne, der am Montag bei der Ballon d'Or-Wahl noch einen starken 18. Platz belegt hatte, war unglücklich im Rasen hängen geblieben und verdrehte sich dabei das Knie. Die Bilder ließen nichts Gutes erahnen, mit einer Trage wurde er vom Platz transportiert.

Am heutigen Donnerstag standen in Mailand die Untersuchungen an. Und wenig überraschend haben diese ergeben, dass Kjaer operiert werden muss. Laut Milan News kommt der Routinier direkt am Freitag unters Messer.

Corriere della Sera ergänzt, dass sowohl das Kreuzband als auch das Außenband in Kjaers Knie beschädigt sind - die Saison sei für den Verteidiger daher sehr wahrscheinlich schon beendet. Genauere Angaben folgen erst nach dem Eingriff, doch mit einem Einsatz ist 21/22 nicht mehr zu rechnen.

Milan bringt das mutmaßliche Saison-Aus des Dänen unter Zugzwang, schließlich ist die Chance auf den Scudetto in dieser Saison so groß wie lange nicht mehr. Will man den Titel angreifen, muss im Winter Ersatz her - Alessio Romagnoli und Matteo Gabbia können Kjaers Ausfall nicht kompensieren. Neben dem gesetzten Fikayo Tomori muss ein neuer Verteidiger verpflichtet werden. Erst recht, wenn die Rossoneri im europäischen Geschäft überwintern und ein weiterhin straffes Programm haben.

facebooktwitterreddit