SGE-Spielplan im Vergleich zu Freiburg, BVB, Leipzig & Union - Kampf um die Champions League

Yannik Möller
Oliver Glasner
Oliver Glasner / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Schlusssprint vor der Winterpause hat sich Eintracht Frankfurt auf einen Champions-League-Platz vorgekämpft. Oliver Glasner möchte die Königsklasse mit der SGE auch wieder erreichen. Wie sieht der Spielplan der Frankfurter aus?


Die bisherige Saison der Eintracht verläuft sehr solide und soweit nach Plan. In der Königsklasse hat man es in die Endrunde geschafft, im DFB-Pokal ist die Mannschaft auch noch dabei und in der Liga überwintert man auf dem vierten Rang. Gewiss keine schlechte Ausgangslage für die Hessen.

Von den letzten sechs Spielen in der Bundesliga hat Frankfurt nur das Duell mit dem BVB verloren - was durchaus auch ein anderes Resultat hätte hervorbringen können. Die vier Siege und das Remis waren der Schlüssel für die Aufholjagd, während der ein oder andere Konkurrent schwächelte.

Oliver Glasner gibt sich hinsichtlich der zweiten Saisonhälfte sehr ehrgeizig. Weil er große Ziele in allen drei Wettbewerben verfolgt, möchte er in der Winter-Transferphase auch keinerlei Stammspieler abgeben. Stattdessen blickt der Trainer auf die ersten Partien nach der aktuellen Pause. Es wäre von Vorteil, wenn die SGE die Form der letzten Wochen dann wieder aufnehmen könnte.

90min wirft einen Blick auf den Spielplan und schaut, gegen wen die Konkurrenten um die Champions-League-Plätze ran müssen.

Schalke 04 (H) - 21. Januar

Zum Auftakt ins neue Jahr gibt es eine machbare Aufgabe im heimischen Stadion. Tabellenschlusslicht Schalke wagt es, die Eintracht herauszufordern. Ein Spiel, das die Glasner-Truppe gleich gewinnen kann und auch muss. Immerhin bietet sich so die Chance, direkt bei der Rückkehr in den Spielbetrieb ein Ausrufezeichen zu setzen und mit einem Erfolgserlebnis zu starten.

Das würde den nötigen Auftrieb und der Mannschaft direkt das hilfreiche Selbstvertrauen für die kommenden Wochen geben.

SC Freiburg (A) - 25. Januar

Ein Sieg über Schalke wird umso wichtiger, wenn es wenige Tage später in den Schwarzwald geht. Mit Freiburg wartet nicht nur eine schwierige Aufgabe auf die Frankfurter, sondern auch ein Konkurrent um die Königsklasse - auch wenn Christian Streich das naturgemäß anders sieht.

Der aktuell Zweitplatzierte ist, insbesondere vor den eigenen Fans, eine große Herausforderung.

FC Bayern (A) - 28. Januar

Wiederum nur wenige Tage später steht das Auswärtsspiel beim Tabellenersten an. Das erste Spiel der Rückrunde wird zugleich zur - wenig überraschend - schwersten Nummer der ersten Wochen. Auch wenn die Eintracht in den letzten Jahren immer mal wieder erfolgreich sein konnte, wenn es gegen die Münchener ging, so sollte keineswegs von sicheren drei Punkten ausgegangen wären.

Mit einem Unentschieden und der Punkteteilung würden sich die allermeisten Frankfurter im Voraus wohl zufriedengeben.

Hertha BSC (H) - 04. Februar

Nach Freiburg und Bayern wartet mit der Hertha wieder das Kontrastprogramm: Eine Mannschaft, die gegen den Abstieg anstatt um die Champions League kämpft. Das bedeutet natürlich längst nicht, dass die Hauptstädter einfach weggeputzt werden. Immerhin hat Sandro Schwarz der Alten Dame mittlerweile das Fußballspielen beibringen können.

Dennoch ist die Aufgabe klar: Frankfurt wird, wenn die Berliner an den Main reisen, gewinnen wollen und müssen.

1. FC Köln (A) - 12. Februar

In der bisherigen Saison ist Köln eher eine Wundertüte. Einerseits kommt der Baumgart-Fußball zum Vorschein, der den Effzeh gefährlich und immer für eine Überraschung gut macht. Andererseits sorgt das Verletzungspech für Sorgen und vor der Winterpause ist man etwas abgerutscht.

So oder so: Im Kölner Stadion, wenn wieder dat Trömmelche jeht, dann muss Frankfurt parat stehen.


Das Programm von Frankfurts Konkurrenten um die Champions League:

Freiburgs erste 5 Spiele nach der WM-Pause

  • VfL Wolfsburg (A)
  • Eintracht Frankfurt (H)
  • FC Augsburg (H)
  • BVB (A)
  • VfB Stuttgart (H)

Leipzigs erste 5 Spiele nach der WM-Pause

  • FC Bayern (H)
  • FC Schalke (A)
  • VfB Stuttgart (H)
  • 1. FC Köln (A)
  • Union Berlin (H)

Dortmunds erste 5 Spiele nach der WM-Pause

  • FC Augsburg (H)
  • Mainz 05 (A)
  • Bayer Leverkusen (A)
  • SC Freiburg (H)
  • Werder Bremen (A)

Unions erste 5 Spiele nach der WM-Pause

  • TSG Hoffenheim (H)
  • Werder Bremen (A)
  • Hertha BSC (A)
  • Mainz 05 (H)
  • RB Leipzig (A)

Alles zur SGE bei 90min:

facebooktwitterreddit