Sein Restaurant-Chef verrät: So bescheiden ist CR7 wirklich!

Cristiano Ronaldo zeigt sich von seiner besten Seite
Cristiano Ronaldo zeigt sich von seiner besten Seite / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Für viele Fans ist Cristiano Ronaldo einer der besten Spieler der Geschichte - für andere (wenn auch nur ein sehr kleiner Teil) ist der Portugiese dagegen einfach nur ein arroganter, eingebildeter Schnösel. Dass diese Leute unrecht haben und CR7 trotz seiner Popularität auf dem Boden geblieben ist, beweist eine kleine Anekdote aus dem Dezember 2018.

Im Gespräch mit der italienischen Zeitung Tuttosport berichtet Davide Fiore, Chef des Restaurants 'Casa Fiore' im Herzen Turins (und mit 4,5 Sternen bei TripAdvisor bewertet), von seiner ersten Begegnung mit dem portugiesischen Superstar. "Es ist unmöglich, das zu vergessen, es war wie in einem Film. Während ich mich zu Hause auf den Abend vorbereitete, erhielt ich einen Anruf, den ich niemals erwartet hätte. Eine Person rief mich an, um einen Dreiertisch für Cristiano Ronaldo für 21:30 Uhr zu reservieren. Natürlich sagte ich sofort zu, aber dann fiel mir ein: Was mache ich jetzt?"

Denn das Problem war, dass Fiore an diesem Abend schon restlos ausgebucht war. Seine einzige Hoffnung: Dass ein Tisch, der für 19:30 Uhr reserviert worden war, bis zu Ronaldos Ankunft um 21:30 frei würde. "Für alle Fälle habe ich mir einen Tisch aus einem nahe gelegenen Restaurant geliehen und ihn in eine Ecke gestellt", so Fiore, der den Topstar aber natürlich nur äußerst ungern an diesen 'Notfalltisch' gesetzt hätte.

Und natürlich kam es, wie es kommen musste: "Cristiano, Georgina [seine Partnerin] und ihr älterer Sohn, Cristianinho, kamen schon um 20:00 Uhr an. Und da sagte ich zu mir selbst: 'Was nun?'"

Fiore schildert, dass seine Kundschaft erstaunt war, als CR7 das Lokal betrat und jeder wie gelähmt auf seinem Stuhl sitzen blieb. Der Restaurant-Chef führte Ronaldo und seine Begleitung zu dem 'Notfalltisch' und ließ sie sich dort setzen. "Die Zeit verging und niemand stand auf. Cristiano hat nicht mit der Wimper gezuckt, und wie er, so auch Georgina und ihr Sohn", berichtet Fiore, der in diesem Moment verstand, "dass Ronaldo, obwohl er ein Weltstar und der beste Spieler der Welt ist, in erster Linie ein guter Kerl ist. Ich kann Ihnen versichern, dass ich gesehen habe, wie Menschen, die viel weniger berühmt sind als er, nach fünf Minuten und mit Arroganz in solchen Situationen gehen. Er hingegen wartete fast vierzig Minuten auf seinen Tisch."

Ronaldo war nicht eingeschnappt, sondern hatte einen wunderbaren Abend in der Casa Fiore. Seitdem schaut der Topstar im Durchschnitt einmal pro Woche vorbei - und sein Agent Jorge Mendes ebenfalls.

CR7 - ein ganz bodenständiger und sympathischer Star!