90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Schwolow-Zukunft "definitiv nicht klar" - Wechsel zu Schalke 04 auf der Kippe

Vedad Ibisevic, Alexander Schwolow
Sieht seine Zukunft offenbar nicht mehr beim SC Freiburg: Alexander Schwolow | Matthias Hangst/Getty Images

Der Wechsel von Alexander Schwolow vom SC Freiburg zum FC Schalke 04 schien bereits beschlossene Sache zu sein. Der Abschluss des Transfers steht jedoch weiterhin aus. Laut SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach ist die Zukunft des Torhüters derzeit noch offen. Auch ein Verbleib im Breisgau ist offenbar nicht gänzlich ausgeschlossen. Schwolow selbst sieht seine Zukunft allerdings nicht mehr beim Sport-Club.

Mitte Juli berichtete Sky, dass sich der Schwolow-Transfer zu Schalke 04 auf der Zielgeraden befindet und kurz vor dem Abschluss steht. Demnach hätten sich beide Klubs grundsätzlich auf einen Wechsel geeinigt, lediglich letzte Details seien noch zu klären gewesen. Acht Millionen Euro Ablöse soll der 28-Jährige kosten. Den Königsblauen wurde zudem die Möglichkeit eingeräumt, diese Summe schrittweise zu bezahlen.

Alex' Zukunft ist definitiv nicht klar.

Klemens Hartenbach

Der Transfer ist allerdings auch rund zwei Wochen später immer noch nicht in trockenen Tüchern. Freiburgs Sportdirektor Hartenbach äußerte sich nun zum Transferpoker um den Schlussmann. "Alex' Zukunft ist definitiv nicht klar", erklärte der Funktionär gegenüber der Badischen Zeitung. Dass Schwolow den Verein wechseln wird, ist laut dem 55-Jährigen zwar sehr wahrscheinlich, ein Verbleib ist allerdings auch nicht gänzlich vom Tisch. Die langjährige Nummer eins will den Sport-Club jedoch nach insgesamt elf Jahren verlassen, um den nächsten Karriereschritt zu machen.

Christian Streich, Klemens Hartenbach
Rechnet mit einem Schwolow-Abgang: Klemens Hartenbach (r.) | DeFodi Images/Getty Images

Sollte der Transfer zum FC Schalke 04 nicht zustande kommen, dürfte sich ohne Probleme ein anderer Abnehmer finden lassen. Dem Vernehmen nach zeigen sowohl Klubs aus der Bundesliga als auch aus dem Ausland Interesse am Freiburger Schlussmann, der im letzten Sommer seinen Vertrag bis 2022 verlängert hat. Bei Hertha BSC soll der 28-Jährige ebenfalls hoch im Kurs stehen.