90min

Schon wieder ein falscher Coronatest beim FC Bayern?!

Jan Kupitz
Verwirrung um Niklas Süle
Verwirrung um Niklas Süle / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim FC Bayern München gab es offenbar schon wieder einen falschen Coronatest. Niklas Süle hat sich wohl doch nicht infiziert.

Am vergangenen Samstag hatte Süle beim 2:1-Sieg gegen den 1. FC Köln noch über 90 Minuten auf dem Platz gestanden, ehe der FC Bayern am Montag bekannt gab, dass der Innenverteidiger positiv auf COVID-19 getestet wurde. Der Nationalspieler begab sich umgehend in häusliche Isolation und verpasste folglich das Champions-League-Spiel gegen RB Salzburg.

Der Sportbuzzer meldet nun allerdings, dass dieser Test falsch positiv war! Demnach hat "mindestens ein weiterer Test" bei Süle ein negatives Ergebnis angezeigt - der Innenverteidiger soll daher nicht am Coronavirus erkrankt sein. Ob der 25-Jährige schon am Samstag gegen den BVB wieder spielen kann, ist jedoch noch fraglich.

Süles falscher Coronatest, sofern sich diese Meldung denn bewahrheitet, wäre bereits der zweite dieser Art beim deutschen Rekordmeister. Auch Serge Gnabry wurde zuletzt positiv getestet, ehe die nachfolgenden Tests allesamt negativ waren. Der Flügelspieler konnte daher relativ zügig in den Trainings- und Spielbetrieb zurückkehren.

facebooktwitterreddit