Schalke-Youngster drängen in die Mannschaft: Wie sind die Einsatzchancen im Dezember?

Matthew Hoppe könnte in den nächsten Wochen noch mehr Einsätze sammeln
Matthew Hoppe könnte in den nächsten Wochen noch mehr Einsätze sammeln / DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Auf Schalke haben zuletzt mehrere Jugendspieler den Schritt ins Profi-Training oder gar auf den Platz in der Bundesliga geschafft. Über die nächsten Wochen im Dezember könnte das eine regelmäßige Erscheinung werden, vor allem für drei Kandidaten.

Mit Matthew Hoppe stand am Samstagabend direkt ein 19-Jähriger in der Startelf von Schalke 04, der es erst wenige Tage zuvor ins Training der Profis schaffte. Jan-Luca Schuler, ebenfalls aus der U23, wurde rund zehn Minuten vor dem Schlusspfiff eingewechselt und Kerim Calhanoglu, auch in der Woche vor dem Spiel ins Training unter Manuel Baum gerutscht, stand im Kader.

Diese drei Jugendspieler haben von allen die größten Chancen auf weitere Einsätze im Laufe des Dezembers. Fünf Partien stehen in den nächsten drei Wochen an, darunter am 22. Dezember das Pokal-Spiel gegen den SSV Ulm - dann folgt die diesjährige Mini-Winterpause. Zwar sind mit Florian Flick und Mikail Maden noch zwei weitere Spieler aus der Knappenschmiede im Profi-Training, doch dürften Hoppe, Schuler und Calhanoglu weiter die großen Favoriten auf noch mehr Minuten auf dem Feld sein.

Schalker Sturm-Probleme als Chance für Hoppe und Schuler - Calhanoglu-Debüt in Aussicht?

Durch das Wegbrechen von Vedad Ibisevic und der etwas langwierigen Verletzung mit notwendiger Operation bei Goncalo Paciencia wittern vor allem die beiden Angreifer Hoppe und Schuler ihre Chancen. Baum hatte erklärt, dass der US-Amerikaner auch aufgrund seiner überzeugenden Mentalität und Einstellung spielen durfte. Trotz eines fehlenden Treffers hat er sich bei seinem ersten Auftritt durchaus empfehlen können. Schuler, 21 Jahre alt, ist mit seiner Größe von 1,90 Meter eine mögliche Option als hohe Anspielstation.

Wenn Ahmed Kutucu in der kommenden Woche zunächst zurückkehrt ins Training, dürfte er - obwohl er schon längst Teil der Profi-Mannschaft ist - erstmal keinen klaren Vorteil den beiden gegenüber haben. Immerhin hat er seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr richtig aufspielen dürfen. Da Mark Uth eher als Spielmacher gebraucht wird, ist zunächst zumindest ein Platz für die beiden frei, je nachdem wie beispielsweise Benito Raman eingesetzt wird.

Calhanoglu kam etwas überraschend noch nicht zum Bundesliga-Debüt, weil Malick Thiaw - ebenfalls längst ein fester Bestandteil des Teams - auf der linken Abwehrseite auflaufen sollte. Der Cousin von Hakan Calhanoglu hatte Ende September seinen Profi-Vertrag unterschrieben und wurde zuletzt von U19-Coach Norbert Elgert als "talentierter Junge mit viel Potenzial und einem richtig guten Charakter" gelobt worden (via Ruhrnachrichten). In dessen Mannschaft ist er Kapitän und hat bis dato keine einzige Spielminute verpasst. Er gilt als moderner Außenverteidiger mit Offensivdrang - etwas, das Schalke also gut gebrauchen könnte.

Neben Hoppe und Schuler hat der 18-Jährige wohl die besten Aussichten auf Einsätze unter Manuel Baum. Bastian Oczipka wird voraussichtlich zumindest für das kommende Wochenende kein Thema sein, sodass sich eine neue Chance für den Linksverteidiger auftun wird. Kann auch er mit Einsatz und Willen überzeugen, dürfte auch er sehr bald ein Startelf-Debüt geben.