FC Schalke 04

Schalke: Wouters vor Abschied nach Belgien

Jan Kupitz
Dries Wouters
Dries Wouters / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dries Wouters steht beim FC Schalke nach nur einem halben Jahr vor dem Abschied. Für den Belgier geht es wohl zurück in seine Heimat.


Im vergangenen Sommer hat Rouven Schröder beim Neu-Aufbau des FC Schalke nahezu alles richtig gemacht und fast ausschließlich gute Transfers getätigt. Eine Ausnahme bildet jedoch Dries Wouters, der mit hohen Erwartungen zu den Königsblauen gewechselt war und im ersten Halbjahr komplett enttäuschte.

Als flexibel einsetzbarer Defensiv-Allrounder hätte es für den Belgier theoretisch viele Einsatzmöglichkeiten gegeben - doch nach den ersten 18 Spieltagen steht lediglich ein Startelfeinsatz zu Buche. Ein weiteres Mal wurde er eingewechselt, darüber hinaus gab es für ihn keine weitere Minuten. Schlichtweg enttäuschend!

Nachdem Schröder zuletzt durchblicken ließ, dass sich die Wege zeitnah wieder trennen könnten, scheint nun ein Abnehmer für den 24-Jährigen gefunden worden zu sein. Laut Nieuwsblad soll Wouters in seine Heimat zu KV Mechelen ausgeliehen werden.

Demnach hatten die Belgier bereits im Sommer Interesse an Wouters gezeigt, aufgrund fehlender finanzieller Mittel damals jedoch keine Chance auf eine Verpflichtung.


Alles zu Schalke bei 90min:

facebooktwitterreddit