FC Schalke 04

Jubel, Kritik und Abschiedsworte: Die Reaktionen der Schalke-Fans auf das Grammozis-Aus

Tal Lior
Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Viele Schalke-Fans haben bereits den Glauben verloren, dass es jemals passieren könnte, doch am Sonntag ist es tatsächlich passiert: Der FC Schalke 04 hat sich von seinem Cheftrainer Dimitrios Grammozis getrennt. Die Reaktionen der Anhängerschaft zeigen, dass diese Maßnahme unisono befürwortet wird und vielleicht sogar zu spät vollzogen wurde.


Nach 38 Spielen ist die Zeit von Grammozis in Gelsenkirchen vorbei. Der 43-Jährige, der kurz vor dem Ende der vorherigen Bundesliga-Saison als Feuerwehrmann geholt wurde, konnte auch in der 2. Liga zu keinem Zeitpunkt seiner Mannschaft eine funktionierende Offensive einimpfen.

Dies hat sich mittlerweile auf die Ergebnisse ausgewirkt, wie man zum Beispiel am gestrigen 3:4 gegen Hansa Rostock und dem damit einhergehenden gefährdeten Aufstieg sehen kann. Schalke ist nämlich nach 25 Spieltagen sechs Punkte von einem direkten Aufstiegsplatz entfernt.

Da es zu dieser Situation gekommen ist, müssen die sportlichen Verantwortlichen für den späten Zeitpunkt des Trainerwechsels von den Fans Kritik hinnehmen:

Trotz des enttäuschenden Saisonverlaufs haben aber auch Fans für den abgehenden Trainer einige warme Worte übrig:

Kleine Jubelausbrüche durften ebenfalls nicht fehlen...

Das Vertrauen in den Kader scheint da zu sein. Nun müssen Rouven Schröder und Peter Knäbel nur noch den richtigen Trainer finden. In den letzten neun Spieltagen wird man das Maximum rausholen müssen, um noch den Aufstieg zu schaffen.

Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit