90min
FC Schalke 04

Aufstieg als Ziel? Drexler: "Sollten dieses Selbstverständnis haben"

Yannik Möller
Dominick Drexler sieht S04 gut genug für den Aufstieg
Dominick Drexler sieht S04 gut genug für den Aufstieg / Thomas Eisenhuth/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dominick Drexler ist als Mann von klaren An- und Aussagen bekannt. Auf Schalke fordert er ein "Selbstverständnis", den Aufstieg als Ziel zu benennen. Die Fan-Kritik an der oftmals ziemlich defensiven Spielweise ist für ihn "auf jeden Fall" nachvollziehbar.


Dominick Drexler konnte sich bei Schalke 04 schnell einleben. Der anfängliche Argwohn bezüglich seiner Verpflichtung, der ihm von einigen Fans entgegenschlug, ist verflogen. Dafür hat er mit beherzten Einsätzen selbst gesorgt. Auch im Team ist er schnell angekommen und aufgenommen worden.

"Es lief alles reibungslos", erklärte er im Gespräch mit DerWesten. "Es ist eine Floskel, dass einen alle gut aufgenommen haben, aber in der Tat muss ich sagen, dass mir das von Tag eins an superleicht gefallen ist - auch weil wir sofort angefangen haben zu spielen."

Auf die Frage, für wie groß er die Aufstiegschancen halte, gab es eine klare Ansage des 31-Jährigen: "Ich glaube, dass wir als Mannschaft, als Spieler das Selbstverständnis haben sollten, zu sagen, unser Ziel ist der Aufstieg. Das ist auch mein persönliches Ziel, ich möchte jedes Spiel gewinnen." So deutlich hatte sich bisher kein S04-Spieler oder -Verantwortlicher zur anvisierten Rückkehr in die Bundesliga geäußert.

Dominick Drexler
Drexler hat sich bei S04 direkt festgespielt / Thomas Eisenhuth/GettyImages

"Die Qualität in der Mannschaft" sei dafür aber da, so die Einschätzung Drexlers. Wichtig sei es dahingehend, Phasen zu haben, "wo man mehrere Spiele am Stück gewinnt". Diese müssten überwiegen, weil es in der 2. Bundesliga auch immer mal wieder Rückschläge geben werde. Deswegen sei ein Blick in die Zukunft auch schwierig. Dennoch möchte er ambitioniert bleiben.

Das erkennt man auch an seinem persönlichen Ziel: "Für mich geht es nur darum, aufzusteigen. Ich habe das in Köln schon erlebt. Wenn man als Mannschaft aufsteigt, kommt jeder Einzelne gut weg. Man hat dadurch ein unglaubliches Gefühl."

Drexler mit Verständnis für Fan-Kritik: "Coach hat anderen Ansatz"

Für einige Fans liegt die Grundlage solcher erfolgreichen Phasen im passenden Spielstil - sie würden einen mutigen, offensiven Ansatz auch aufgrund der Team-Qualität bevorzugen. "Nachvollziehen kann ich das auf jeden Fall", so Drexler deutlich. Am wichtigsten sei es jedoch erfolgreich zu sein. "In den letzten Wochen, wo wir erfolgreich waren, habe ich das Thema nicht mehr gehört, aber es wird wiederkommen, wenn wir verlieren sollten."

"Die Fans wollen am Ende des Tages, dass wir gewinnen und das ist wahrscheinlich auch der Grund der Kritik gewesen."

Drexler zur Fan-Kritik am S04-Spiel

Die ziemlich defensive Herangehensweise hängt für ihn primär mit Dimitrios Grammozis und dessen Art zusammen: "Es gibt Trainer, die spielen volle Attacke und wollen 5:4 gewinnen. Unser Coach hat da einen anderen Ansatz. Für ihn ist die Defensive die erste Basis, um Spiele zu gewinnen. So treten wir auch auf."

"Ich kann die Stimmen verstehen", versicherte der Mittelfeldspieler. Den Verweis auf die vielen Punkte der letzten Wochen wollte er dennoch setzen: "Aber wir setzen das um, was der Trainer möchte und die letzten fünf Spiele sind wir damit gut gefahren."

facebooktwitterreddit