90min

Schalke heiß auf da Costa

Sep 30, 2020, 9:24 AM GMT+2
Danny da Costa ist ein Thema auf Schalke
Danny da Costa ist ein Thema auf Schalke | BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Schalke möchte sich anscheinend erneut bei Eintracht Frankfurt bedienen. Nach Goncalo Paciencia und Frederik Rönnow könnte mit Danny da Costa in diesem Sommer schon der dritte Frankfurter zu Königsblau wechseln.

Die Position hinten rechts ist im Schalke-Kader nach wie vor eine der größten Schwachstellen, die Jochen Schneider in den letzten Tagen dieses Transferfensters noch beheben muss. Laut Sport1 ist daher Danny da Costa in den Fokus der Königsblauen gerückt - ein Leihgeschäft, welches auch der Spieler selbst präferieren soll, steht im Raum. Michael Reschke hat demnach "bereits Kontakt aufgebaut", um den Deal einzufädeln.

Noch vor einem halben Jahr wäre ein Abgang des 27-Jährigen aus Frankfurt quasi undenkbar gewesen, doch in den vergangenen Monaten hat sich da Costas Standing unter Adi Hütter merklich verschlechtert. "Es rumort schon längere Zeit zwischen Hütter und da Costa", heißt es bei Sport1, weshalb der SGE-Coach einem Wechsel des Rechtsverteidigers wohl ohne groß zu zögern zustimmen würde.

Da Costas größter Pluspunkt ist, dass er sowohl in einer Vierer- als auch in einer Fünferkette auflaufen kann und vor allem im Spiel nach vorne Gefahr ausstrahlt. Sein Offensivdrang und seine Geschwindigkeit sind zwei Attribute, die das zuletzt unansehnliche Spiel der Königsblauen gut gebrauchen kann.

facebooktwitterreddit