FC Schalke 04

Trotz Einigung: Harit-Wechsel zu Galatasaray geplatzt

Oscar Nolte
Transfer von Amine Harit zu Galatasaray gescheitert
Transfer von Amine Harit zu Galatasaray gescheitert / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Schalke 04 kriegt Amine Harit weiterhin nicht von der Gehaltsliste. Der Franzose stand kurz vor dem Wechsel zu Galatasaray Istanbul, die beiden Vereine waren sich bereits handelseinig geworden. Der Transfer ist an den Gehaltsvorstellungen Harits gescheitert.


"Raus aus dem Abseits" - der Frauenfußball-Podcast von 90min.In unserer neuesten Folge sprechen wir über die 10 besten Momente der EM-Viertelfinals. Jetzt anhören!


Von Altlast Ozan Kabak konnte sich S04 unlängst trennen (wechselte zur TSG Hoffenheim). Auf Amine Harit bleibt Königsblau aber weiterhin sitzen. Ein Transfer zu Galatasaray Istanbul scheiterte, obwohl sich der Bundesliga-Aufsteiger und der türkische Hauptstadtclub bereits handelseinig waren.

Harit-Wechsel: Schalke 04 gehen 5 Millionen Euro durch die Lappen


Fünf Millionen Euro Ablöse hätte Schalke für Harit kassiert, die Galatasaray in drei Jahresraten hätte abstottern müssen. Um die 2,5 Millionen Euro Jahresgehalt hätte Harit bei Gala verdient; zu wenig für den 25-Jährigen!

Wie türkische Medien übereinstimmend berichten, ist der Harit-Deal vom Tisch. Die zu hohen Gehaltsforderungen der Spieler-Seite sollen Galatasaray dazu bewegt haben, von einem Transfer abzusehen.

Schalkes Suche nach einem Abnehmer für Harit geht damit weiter.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit