90min
SC Freiburg

SC Freiburg auch zur neuen Saison im Schwarzwald-Stadion? "Wird auf jeden Tag ankommen"

Stefan Janssen
Das Schwarzwald-Stadion.
Das Schwarzwald-Stadion. / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Möglicherweise muss der SC Freiburg auch in der kommenden Saison noch im Schwarzwald-Stadion spielen: Die neue Arena der Breisgauer droht auch zum Start der Spielzeit 2021/22 nicht fertig zu werden.


Eigentlich wollte der SC Freiburg schon zur noch laufenden Saison vom Schwarzwald-Stadion in das neue und moderne SC-Stadion umziehen. Allerdings war frühzeitig zu erkennen, dass daraus nichts wird und der Umzug wurde auf den Start der Spielzeit 2021/22 vertagt - doch auch dieses Vorhaben droht nun zu scheitern.

Die Corona-Pandemie hat die Bauarbeiten am neuen Stadion weiter verzögert, wie der Bundesligist in einer Mitteilung bekannt gab: "Nach Angaben des Totalunternehmers des neuen Stadions waren von der Pandemie auch die Arbeiten auf der Stadionbaustelle im Wolfswinkel betroffen. Darüber hinaus gab und gibt es Probleme im technischen Innenausbau, die dazu geführt haben, dass zugesagte Fertigstellungstermine nicht eingehalten werden konnten."

Heißt unter dem Strich: Eine Garantie dafür, dass das erste Heimspiel der kommenden Saison im neuen Stadion ausgetragen werden kann, gibt es nicht. "Der SC Freiburg plant nach wie vor, die Heimspiele seiner Profis in der Saison 2021/22 von Beginn an im neuen Stadion auszutragen. Bei den noch ausstehenden Arbeiten auf der Stadionbaustelle wird es dabei auf jeden Tag ankommen", heißt es weiter.

Sofern der Umzug nicht bis August realisiert werden könne, würden die Freiburger auch in der kommenden Saison zunächst im Schwarzwald-Stadion spielen und die Tickets, sofern Fans erlaubt sind, im Losverfahren vergeben. Trotz allem wird der Dauerkartenverkauf für die neue Arena nun fortgesetzt, da sich die Bauarbeiten "auf der zielgeraden befinden". Nur wann genau die Ziellinie überschritten wird, weiß momentan niemand.

facebooktwitterreddit