SC Freiburg

Erleichterung beim SC Freiburg: Kevin Schade hat sich keine schwere Verletzung zugezogen

Tal Lior
Markus Gilliar - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Fans des SC Freiburg können aufatmen: Kevin Schade, der beim gestrigen Europa-League-Spiel gegen Qarabağ FK nach einem üblen Foul das Spielfeld verlassen musste, hat sich keine schlimmere Verletzung zugezogen.

Dies bestätigte sein Berater Maik Barthel auf seinem Twitter-Account. Ähnliches sagte auch Freiburg-Coach Christian Streich nach dem Spiel. Ob es aber bei Schade für einen Einsatz am Sonntag gegen den 1. FC Köln reichen wird, ist noch unklar.

Schade, der in der Vorsaison seinen Durchbruch im Profifußball erzielte, verpasste verletzungsbedingt den Saisonstart und konnte erst Mitte September wieder auf den Spielfeld-Rasen zurückkehren. Der 20-jährige Außenbahnstürmer gehört zu den talentiertesten Akteuren im Kader und steht in Freiburg noch bis 2026 unter Vertrag.


Alles zu Freiburg bei 90min:

facebooktwitterreddit