Sascha Mölders und 1860 München einigen sich auf Vertragsauflösung

Oscar Nolte
Sascha Mölders ist nicht mehr Spieler der TSV
Sascha Mölders ist nicht mehr Spieler der TSV / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach der überraschenden Freistellung haben sich Sascha Mölders und der TSV 1860 München einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Es sei unter Anbetracht der Umstände die beste Lösung für alle Parteien.


Kapitän, Fan-Liebling, Erfolgsgarant - Sascha Mölders hat in den vergangenen Jahren bei der TSV 1860 München eine ganz besondere Erfolgsgeschichte geschrieben. In der vergangenen Saison führte der 36-Jährige den TSV als Torschützenkönig der 3. Liga beinahe wieder zurück in die 2. Bundesliga.

Sascha Mölders und TSV 1860: Einvernehmliche Auflösung des Vertrags

Und nun die Trennung. Vor wenigen Wochen wurde Mölders überraschend und zum eigenen Unverständnis von Cheftrainer Michael Köllner abserviert und aus der ersten Mannschaft gestrichen. Am Sonntag einigten sich Mölders und der Verein nun einvernehmlich auf die Vertragsauflösung.

"Ich habe seit 2016 bei den Löwen viel erlebt. Den Abstieg bis in die Regionalliga und genauso den sofortigen Wiederaufstieg in die dritte Liga. Ich bin stolz, dass ich Kapitän dieses Teams sein durfte", erklärte Mölders.

Sämtliche Missverständnisse seien ausgeräumt worden, teilte der Verein mit. Die beste Lösung für alle Beteiligten sei trotzdem die Trennung.

facebooktwitterreddit