90min
Bayern München

Sandro Wagner vor Rückkehr zum FC Bayern

Dominik Hager
Sandro Wagner könnte als Jugendcoach zu den Bayern zurückkehren
Sandro Wagner könnte als Jugendcoach zu den Bayern zurückkehren / Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Es ist beileibe nichts Neues, dass der FC Bayern meist danach strebt, offene Stellen mit ehemaligen Spielern oder Mitarbeitern zu besetzen. Leute also, die zur Bayern-Familie gehören und das Mia san mia verkörpern. Hierzu gehört zweifellos auch der gebürtige Münchner Sandro Wagner, der zwischen 1995 und 2008 hauptsächlich für die Juniorenteams und Bayern II kickte und 2018/19 als Lewandowski-Back-up fungierte. Nach seinem Karriereende steht nun offenbar ein neues Kapitel Bayern München für den 33-Jährigen an.


Für lange Zeit wird man Sandro Wagner in München nicht los. So steht seine Rückkehr an die Säbener Straße laut Meldung des kicker kurz bevor. Derzeit soll es beim Rekordmeister Pläne geben, den ehemaligen Stürmer in den Jugendbereich einzubinden. Da passt es also wie die Faust aufs Auge, dass Wagner selbst im Sommer als Jugendcoach starten will. Ein Intermezzo bei seinem Herzensverein käme da also gerade recht. Zuletzt wurde Wagner im Rahmen eines Podcasts gefragt, ob eine Tätigkeit im Bayern-Nachwuchsbereich vorstellbar sei, worauf er klipp und klar mit "das kann gut sein", geantwortet hat. Gut möglich also, dass er schon zu diesem Zeitpunkt wusste, dass sich eine Zusammenarbeit mit den Münchnern ergeben könnte.

Prüfung steht bevor: Sandro Wagner vor dem Besitz der Elite-Jugend-Lizenz

Neben seiner Expertentätigkeit bei DAZN befindet sich Wagner derzeit noch in der Ausbildung zur Elite-Jugend-Lizenz. Seine Prüfung soll bereits in einem Monat stattfinden. Im Anschluss möchte er zudem die Lehrgänge zur A-Lizenz besuchen, um eines Tages auch im professionellen Bereich coachen zu können. Als Einstieg, wäre die Jugend-Tätigkeit bei den Bayern jedoch schon mit seiner Elite-Jugend-Lizenz möglich. Tatsächlich ist es im Trainergeschäft handelsüblich, die ersten Schritte im Jugendbereich zu gehen.

Wagner und die Bayern: Eine Kombination die passt

Eine Zusammenarbeit dürfte sowohl für die Bayern als auch für Wagner gut passen. So spielte der Ex-Torjäger im Alter von acht bis 19 Jahren für die Münchner Juniorenteams. Wenn einer weiß, worauf es in der Bayern-Jugend ankommt, dann ist das also Sandro Wagner. Als ehemaliger Bundesligaspieler, der noch vor kurzer Zeit aktiv war, ist er zudem eine Person, zu denen die Youngster aufschauen können.

Wie er auch bei seiner DAZN-Tätigkeit beweist, ist der 33-Jährige zudem einer, der kein Blatt vor dem Mund nimmt und Dinge auch so anspricht, wie er sie empfindet. Diese Authentizität ist wichtig, wenn es darum geht, das Vertrauen der jungen Kicker zu erhalten und sie auf ihrem Weg zu fördern. Zwar hat Wagner bis dato lediglich Erfahrungen in der DFB-Jugend gesammelt, so findet er in München beste Gegebenheiten vor, um sich selbst in dieser neuen Tätigkeit finden zu können. So ist es immer ganz angenehm, seine Anfänge an bekannten Orten zu meistern. Klar ist zudem auch, dass der FC Bayern schon mal kein schlechter Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Trainerlaufbahn ist. Einer Zusammenarbeit im Sommer steht also nichts im Wege. Offen ist nur, welches Juniorenteam der Bayern Wagner letztlich übernimmt.

facebooktwitterreddit