Samuel Eto'o wird Präsident des kamerunischen Fußballverbands

Tal Lior
BERTRAND GUAY/GettyImages
facebooktwitterreddit

Samuel Eto'o startet ab sofort ein neues Kapitel in seiner Laufbahn abseits des Fußballfeldes. Am Samstag gab der ehemalige Weltklasse-Stürmer bekannt, dass er zum neuen Präsidenten des kamerunischen Fußballverbands ernannt wurde.


Kein anderer Fußballer hat den kamerunischen Fußball so sehr geprägt wie Eto'o. Der 40-Jährige ist Rekordtorschütze und Rekordnationalspieler seiner Nation und wurde vier Mal zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt.

"Ich werde den heutigen Tag als einen der stolzesten Momente meines Lebens in Erinnerung behalten", erklärte Eto'o in einem Statement auf seinen sozialen Kanälen. "Ich danke euch von ganzem Herzen für jede einzelne Nachricht der Unterstützung, die ich seit der gestrigen Wahl erhalten habe. Das bedeutet mir alles."

Kameruns Nationalelf im Fokus

Kameruns Nationalelf konnte sich zuletzt für die WM 2018 in Russland nicht qualifizieren. Die Qualifikation für das Turnier in Katar im nächsten Sommer ist ebenfalls noch nicht gesichert, nach dem Gruppensieg befindet man sich aber in der finalen Phase.

facebooktwitterreddit