Keke Topp als Polter-Ersatz? Darum zeigt sich S04-Coach Reis skeptisch

Yannik Möller
Keke Topp bei der U19-Nationalelf
Keke Topp bei der U19-Nationalelf / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Den längerfristigen Ausfall von Sebastian Polter muss Schalke 04 kompensieren. Keke Topp, erfolgreicher Stürmer aus der U19, ist dafür ein Kandidat. Thomas Reis zeigt sich angesichts des Vorschlags aber recht skeptisch.


Zuletzt hatte sich Sebastian Polter im Testspiel schwerer am Knie verletzt. Schalke wird aller Voraussicht nach mehrere Monate auf ihn verzichten müssen. Auch wenn die offizielle Diagnose noch aussteht, so geht der Klub davon aus, dass er in dieser Saison nicht mehr auflaufen wird.

Entsprechend braucht es einen Ersatz im Sturm. Einige Fans würden am liebsten Keke Topp aus der U19 zu den Profis hochziehen, anstatt das ohnehin sehr knappe Transfer-Budget, das eigentlich primär für die Außenbahn angedacht war, auch in den Angriff investieren zu müssen. Immerhin hat Topp in bislang 14 Einsätzen bereits 15 Treffer erzielt. Auch bei der U19-Nationalmannschaft zeigte er sich treffsicher.

Deshalb ist für viele klar: Nun ist der Zeitpunkt gekommen, da Topp eine Chance bei den Profis erhalten sollte.

Reis verweist auf Trainings-Rückstand bei Topp - externer Transfer bevorzugt

Thomas Reis zeigt sich angesichts dieses Gedankengangs aber recht skeptisch. Während Team-Manager Gerald Asamoah dieser Tage schon über geplante Gespräche mit U19-Coach Norbert Elgert sprach, ist der Profi-Trainer von dieser Idee nicht so angetan, wie viele andere.

"Bei aller Euphorie muss man bedenken, dass der Junge bislang einen U19-Plan hatte", mahnte er (via WAZ). Entsprechend hatte Topp den kompletten Dezember frei. Die Bundesliga-Mannschaft hingegen steht, nicht zuletzt aufgrund des intensiven Trainingslagers, voll im Saft. Dem Sturm-Youngster fehlt dieser Rhythmus jedoch.

"Deshalb müssen wir schauen", so Reis weiter, der ausführte: "Wir haben hier sehr intensiv gearbeitet und im Vergleich zu einem U19-Spieler ist die aktuelle Mannschaft sehr weit. Wir können den Jungen jetzt nicht als Heilsbringer reinschmeißen, obwohl er kein Training hatte." Außerdem wolle man ihm dadurch auch nicht "zu viel Druck machen".

FBL-GER-BUNDESLIGA-SCHALKE-BAYERN MUNICH
Thomas Reis zeigt sich bei Topp skeptisch / UWE KRAFT/GettyImages

Die angedachten Gespräche mit Elgert wird es dieser Tage aber trotzdem geben. Reis, Elgert und Mike Büskens werden über das Für und Wider dieser Thematik diskutieren.

Trotz der Skepsis gilt es als wahrscheinlich, dass sich Topp zumindest bei den Profis wird zeigen dürfen. Ob und wie er dann auch an den Spieltagen zum Kader gehört und ob es vielleicht sogar zu Einsätzen kommt, wird dann abzuwarten sein.

Statt an dieses Szenario zu glauben, würde sich Reis aber lieber noch einen Neuzugang für den Sturm wünschen. "Ich habe meine Wünsche geäußert und wir werden versuchen, extern noch etwas zu machen", so der 49-Jährige. Natürlich sei das auch eine finanzielle Frage, doch müsse S04 für die Rückrunde gerüstet sein.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit