Ruben Vargas und Irvin Cardona verletzt - Enrico Maaßen gibt Update

Jan Kupitz
Ruben Vargas im Zweikampf mit Julian Ryerson
Ruben Vargas im Zweikampf mit Julian Ryerson / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Augsburg musste nach der 3:4-Niederlage in Dortmund gleich zwei Verletzte beklagen. Enrico Maaßen gab Auskunft, wie es um Ruben Vargas und Irvin Cardona steht.


Gleich in den Anfangsminuten gegen den BVB war Ruben Vargas rüde von Mats Hummels umgegrätscht worden. Der Augsburger hatte sich bei dieser Aktion am Sprunggelenk verletzt und krümmte sich vor Schmerzen - trotz Behandlung konnte er nicht mehr weiterspielen. Wie es scheint, ist der Schweizer aber relativ glimpflich davon gekommen.

"Bei Vargas hatten wir Glück im Unglück", gab FCA-Trainer Enrico Maaßen vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach bekannt. Der Flügelspieler werde aber trotzdem "zwei bis drei Wochen" ausfallen.

Nach dessen Verletzung war Winter-Neuzugang Irvin Cardona für Vargas ins Spiel gekommen - doch auch der Franzose wurde später umsanft von den Dortmunder getroffen. Mit einer großen Wunde am Fuß musste er Mitte der zweiten Hälfte vorzeitig wieder ausgewechselt werden.

"Bei Cardona ist der Fuß dick, er wurde genäht", lautete Maaßens Update zum 25-Jährigen. "Wir müssen die Daumen drücken, dass er schnell wieder dabei ist."


Alles zum FC Augsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit