Transfer

Lewandowski liebäugelt mit Wechsel nach Italien

Nikolas Pfannenmüller
Wird Robert Lewandowski (rechts) in der italienischen Liga irgendwann regelmäßig Zweikämpfe mit Francesco Acerbi (links) führen?
Wird Robert Lewandowski (rechts) in der italienischen Liga irgendwann regelmäßig Zweikämpfe mit Francesco Acerbi (links) führen? / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Rahmen einer Preisverleihung hat Robert Lewandowski über die Zuneigung gesprochen, die ihm von italienischen Fußballfans entgegengebracht wird. Auch einen Wechsel in die Serie A hat der Star des FC Bayern München nicht ausgeschlossen, als er danach gefragt wurde.


Am Ende eines Jahres ist nicht nur für Durchschnittsbürger die Zeit gekommen, Geschenke entgegenzunehmen - sondern auch für Robert Lewandowski.

Am Montagabend erhielt der Pole im zweiten Jahr hintereinander die Auszeichnung zum Golden Player, die von der italienischen Zeitung Tuttosport verliehen wird. Lewandowski dankte nach Erhalt des Preises seinen Mitspielern beim FC Bayern sowie den Fans - "insbesondere den italienischen", wie er hervorhob.

Lewandowski über möglichen Wechsel in die Serie A

Bei der Gala war der 33-Jährige nicht zugegen, wurde aber mittels Video zugeschaltet. Auf die Frage, ob Lewandowski sich einen Wechsel nach Italien vorstellen könne, antwortete der Stürmer: "Ich kann nicht sagen, was ich noch nicht weiß. Ich weiß, dass ich in Italien sehr geschätzt werde, also ist es möglich. Aber ich habe keine Neuigkeiten."

Lewandowski betonte außerdem, dass er in Italien die Chance hätte, sich mit großartigen Spielern und Mannschaften zu messen. Bei den Bayern besitzt der Zweitplatzierte beim Ballon d'Or allerdings noch einen Vertrag bis 2023. Die sportliche Führung des amtierenden deutschen Meisters möchte sich zeitnah mit Lewandowski zusammensetzen, um über eine Verlängerung zu verhandeln.

Als Lewandowski ein Kind war, hat er nach eigenen Aussagen Roberto Baggio verehrt. "Ich erinnere mich, als ich sieben Jahre alt war. Ich war noch sehr jung und in diesem Moment sah ich Baggio mit seiner besonderen Figur und seinem großen Talent. Er war in seinem besten Moment und ich habe seine Technik und seine Leistung gesehen und mir seinen Namen eingeprägt", so Lewandowski.

facebooktwitterreddit