Bayern München

Nach Auswechslung: Flick gibt Auskunft zu Lewandowski

Jan Kupitz
Robert Lewandowski musste vorzeitig runter
Robert Lewandowski musste vorzeitig runter / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim knappen 1:0-Erfolg in Augsburg musste Siegtorschütze Robert Lewandowski angeschlagen ausgewechselt werden. Nach der Partie gab Hansi Flick jedoch leichte Entwarnung.

In der 13. Minute hatte Lewandowski gegen den FC Augsburg per Strafstoß das einzige Tor des Tages erzielt (sein insgesamt 22. im laufenden Wettbewerb!). Doch trotz des knappen Spielstands musste die bayrische Lebensversicherung nach 67 Minuten vorzeitig ausgewechselt werden - Lewy packte sich beim Gang vom Feld an den Oberschenkel. Allzu große Sorgen müssen sich die Bayern-Fans aber wohl nicht um ihren Schützling machen.

"Er hat heute Morgen schon etwas in der Muskulatur gespürt, meinte aber, dass er es gut steuern kann. Er sollte Bescheid geben, wenn es nicht mehr geht, das hat er gemacht. Es war zur Sicherheit, weil Robert sehr wichtig für uns ist. Da wollten wir kein Risiko eingehen", erklärte Hansi Flick nach dem Schlusspfiff, dass es sich bei der Auswechslung mehr um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt hat. Vermutlich wird Lewandowski somit schon am Sonntag gegen den FC Schalke zur Verfügung stehen.

facebooktwitterreddit