Robert Lewandowski

Brisante Meldung aus Spanien: Lewandowski-Ablöse doch höher als gedacht?

Dominik Hager
Robert Lewandowski könnte den FC Bayern wohl bis zu 60 Millionen Euro einbringen.
Robert Lewandowski könnte den FC Bayern wohl bis zu 60 Millionen Euro einbringen. / Pool/GettyImages
facebooktwitterreddit

Trotz der ungünstigen Umständen mit nur noch einem Jahr Vertrag und einem klaren Wechselwunsch des Spielers, hat der FC Bayern durch den Verkauf von Robert Lewandowski noch eine schöne Summe herausgekitzelt. Nach wochenlangen Verhandlungen einigten sich die Parteien auf eine Ablöse von 45 Millionen Euro plus Bonus-Zahlungen. Diese könnten sogar höher ausfallen, als die zunächst angenommenen fünf Millionen Euro.


Der FC Barcelona musste im Wechsel-Poker um Robert Lewandowski erkennen, dass mit den Bayern-Verantwortlichen nicht gut Kirschen essen ist. Mit 45 Millionen plus Bonus-Zahlungen haben die Münchner definitiv das Maximum rausgeholt. Laut Angaben von der spanischen Zeitung EL PAIS könnte der Deal für den FC Bayern sogar noch lukrativer werden als zunächst angenommen.

Klausel bei Lewandowski-Transfer: 60 Millionen Euro möglich?

Der Quelle zufolge könnte der Preis für Lewandowski inklusive Bonus-Zahlungen auf bis zu 60 Millionen Euro steigen. Der La-Liga-Klub soll den FC Bayern gebeten haben, diesen angeblichen Fakt nicht zu erwähnen. Nun scheint das Detail aber dennoch öffentlich geworden zu sein.

Wie genau die 60 Millionen erreicht werden können, ist allerdings unklar. Man kann davon ausgehen, dass sämtliche Bonus-Gelder, die über die Gesamtsumme von 50 Millionen Euro hinausgehen, eher schwer zu erreichen sind. Der Gewinn des Ballon d‘Or von Lewandowski oder ein Champions-League-Triumph der Katalanen könnten beispielsweise dazu führen, dass Barca noch ein wenig mehr in Richtung München überweisen muss. Bestätigt ist die Meldung der spanischen Zeitung aber noch nicht.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit