90min
2. Bundesliga

Relegation 2. Bundesliga: Ingolstadt trotzt Osnabrück und steigt auf

Oscar Nolte
Der VfL Osnabrück steigt in die 3. Bundesliga ab
Der VfL Osnabrück steigt in die 3. Bundesliga ab / Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Ingolstadt ist wieder zweitklassig! Nach dem deutlichen 3:0-Sieg im Hinspiel mussten die Schanzer beim VfL Osnabrück nach einem frühen Doppelschlag kurz zittern. Mit dem Anschlusstreffer folgte dann aber der Genickbruch für Osnabrück; das kurze Aufbäumen in der Schlussphase des Spiels kam für die Hausherren zu spät.

VfL Osnabrück gegen FC Ingolstadt: 3:1 (3:4 nach Hin- und Rückspiel)


Da ging den Schanzern ordentlich die Pumpe, als der VfL schon nach 20 Minuten mit 2:0 führte. Das komfortable Hinspiel-Ergebnis schien plötzlich egalisiert, Osnabrück war drauf und dran, dem FCI auf dem Weg nach oben doch noch ein Bein zu stellen.

Mit dem Anschlusstreffer von Filip Bilbija nach einer halben Stunde kehrte aus Ingolstädter Sicht dann aber doch wieder etwas Ruhe ein. Osnabrück bäumte sich in der Schlussphase zwar noch einmal auf, Etienne Amenyido erzielte in der 81. Minute das 3:1, der Treffer fiel für die Hausherren dann aber doch zu spät.

Nach dem nun dritten Anlauf in der Relegation kehrt der FCI damit in die hochkarätig besetzte 2. Bundesliga zurück. Der VfL Osnabrück spielt nach zwei Jahren Zweitliga-Fussball künftig wieder in der 3. Bundesliga.

facebooktwitterreddit