90min

Real Madrid krönt sich zum Meister - Barça blamiert sich

Jul 16, 2020, 11:05 PM GMT+2
Karim Benzema
Real Madrid ist spanischer Meister / Denis Doyle/Getty Images
facebooktwitterreddit

Real Madrid hat den ersten Matchball genutzt und sich am Donnerstagabend zum spanischen Meister gekrönt. Für die Königlichen ist es bereits die 34. nationale Meisterschaft.

Vor dem 37. Spieltag war die Ausgangslage in La Liga klar: Angesichts von vier Punkten Vorsprung auf den FC Barcelona und dem gewonnen direkten Vergleich musste Real Madrid an den verbliebenen zwei Spieltag lediglich zwei Zähler einfahren, um sich die Meisterkrone aufzusetzen. Da Real seit dem Restart einen Sieg nach dem anderen einfahren konnte, zweifelte eigentlich niemand daran, dass die Hauptstädter diese herausragende Situation nutzen würden.

Und richtig: Bereits im ersten Matchballspiel am Donnerstagabend erledigte Real Madrid seine Pflichtaufgabe souverän und besiegte den FC Villarreal im heimischen Estadio Alfredo Di Stefano mit 2:1. Der zuletzt überragende Karim Benzema war per Doppelpack erfolgreich, das gelbe U-Boot konnte durch Iborra kurz vor Schluss nur den Anschlusstreffer erzielen.

Im Parallelspiel hat sich der Erzrivale FC Barcelona dagegen blamiert. Gegen CA Osasuna mussten die Katalanen eine 2:1-Heimniederlage hinnehmen - der Siegtreffer der Gäste fiel in der Nachspielzeit, obwohl Osasuna zu diesem Zeitpunkt wegen eines Platzverweises nur noch zu zehnt war. Lionel Messi hatte zwischenzeitlich per traumhaftem Freistoß für den Ausgleich gesorgt.

facebooktwitterreddit