90min
Champions League

Real Madrid vs. Chelsea: Voraussichtliche Aufstellungen und Übertragung

Dominik Hager
Apr 26, 2021, 4:32 PM GMT+2
Die Fußballwelt wartet auf das spannende Duell zwischen Real Madrid und Chelsea London.
Die Fußballwelt wartet auf das spannende Duell zwischen Real Madrid und Chelsea London. | Xavier Laine/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Champions-League-Saison geht in die heiße Phase. Am Dienstag (21 Uhr) steht das mit Spannung erwartete Halbfinale zwischen Real Madrid und dem FC Chelsea an. Für beide Klubs gilt es, die letzte Hürde vor dem Finale zu überwinden. Wir werfen einen Blick auf die voraussichtlichen Aufstellungen beider Teams.

Real Madrid - FC Chelsea: Übertragung & Live-Stream

Das Spiel zwischen Real Madrid und Chelsea wird im TV auf Sky Sport 1 übertragen. Fans können die Begegnung aber auch per Stream auf Sky Go sowie bei DAZN verfolgen.

Ramos und Mendy fehlen Reals Hintermannschaft

Im Tor wird wie gewohnt Thibaut Courtois auflaufen. Der Belgier erwies sich zuletzt als starker Rückhalt und wird seine Klasse auch gegen die Blues beweisen müssen. In der rechten Verteidigung steht glücklicherweise Dani Carvajal nach seiner Oberschenkelverletzung wieder zur Verfügung und ist wohl bereit für 90 Minuten. Gleiches gilt für Raphaël Varane, der nach seiner Corona-Infektion zurück ist. Für die Madrilenen ist dies besonders wichtig, zumal Abwehr-Leader Sergio Ramos frühestens im Rückspiel (5. Mai) wieder eingreifen kann. Vertreten wird er zunächst von Éder Militão, der den Vorzug vor Nacho Fernández bekommen dürfte. Auf der linken Abwehrseite wird mutmaßlich Marcelo trotz seiner unbeständigen Form in die Startelf rücken, zumal Fernand Mendy verletzt passen muss.

Im Mittelfeld werden wir die traditionelle Achse Casemiro, Kroos und Modric agieren sehen. Dies ist quasi sicher, zumal Fede Valverde nach seiner Corona-Infektion noch nicht wieder im Kader stehen wird. Andere Alternativen hat Zizou somit nicht zur Verfügung.

In der Offensive läuft alles auf Vinicius Júnior, Marco Asensio und Karim Benzema heraus. Während der Routinier Benzema ohnehin gesetzt ist, spricht für Asensio seine gute Form und für Vinicius seine Schnelligkeit und Spielfreude, selbst wenn es beim jungen Brasilianer oftmals am Abschluss hapert. Spielfit wäre auch Eden Hazard, jedoch ist davon auszugehen, dass der Belgier zunächst auf der Bank Platz nehmen wird. Die Luft für 90 Minuten wird wohl noch nicht da sein.

Die voraussichtliche Real-Aufstellung im Überblick:

Die voraussichtliche Real-Aufstellung gegen Chelsea
Die voraussichtliche Real-Aufstellung gegen Chelsea

Tuchel reist (fast) mit der vollen Kapelle nach Madrid

Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben die angenehme Situation, dass lediglich Mateo Kovacic nicht zur Verfügung steht. Demnach warten auf Tuchel gleich mehrere schwierige Entscheidungen. Spannend wird auch sein, ob wir alle drei Deutschen von Beginn an sehen werden.

Den Londoner Kasten wird Edouard Mendy hüten. In der Dreierkette sind Antonio Rüdiger und Thiago Silva wohl gesetzt. Hinzu gesellt sich voraussichtlich César Azpilicueta, wenngleich der Kapitän auch als rechter Schienenspieler agieren könnte. In diesem Fall würde wohl der Ex-Gladbacher Christensen in die Startelf rücken. Es ist jedoch wahrscheinlicher, dass der junge Reece James rechts spielt und der Kapitän in der Abwehrkette bleibt. Das linke Pendant wird der zuletzt formstarke Ben Chiwell abgeben.

Im zentralen Mittelfeld sind Jorginho und N'Golo Kanté gesetzt und müssen gegen das extrem routinierte Mittelfeld der Königlichen ankommen.

Werner nach Tor-Comeback wohl in der Startelf

In der Offensive hat der Chelsea-Coach mehrere Möglichkeiten. Mason Mount war die komplette Saison über mehr oder weniger gesetzt und wird auch in Madrid von Beginn an auflaufen. Es ist zudem davon auszugehen, dass Timo Werner als Sturmspitze startet. Nach seinem Befreiungstor gegen West Ham wird Thomas Tuchel sein Sorgenkind nicht gleich wieder auf die Bank verbannen.

Bleibt noch eine Position, um die Kai Havertz, Hakim Ziyech und Christian Pulisic kämpfen. Vermutlich wird die Entscheidung zwischen den beiden Erstgenannten stattfinden, während der Ex-Dortmunder die Rolle als Edel-Joker einnimmt. Im bisherigen Saisonverlauf agierten beide ein wenig unter den Erwartungen. Die größere Champions-League-Erfahrung spricht jedoch für Ziyech.

Die voraussichtliche Chelsea-Aufstellung im Überblick

Die voraussichtliche Chelsea-Aufstellung gegen Real
Die voraussichtliche Chelsea-Aufstellung gegen Real
facebooktwitterreddit